Donnerstag, 26. März 2015

Die Maus ist traurig

Als ich den schönen Maus-Stoff von Snaply gesehen habe, war mir klar, den Stoff muss ich haben.
Meine Jungs sind große Mausfans und ich wollte genau so ein Shirt für meinen Kleinen. In meinen Vorstellungen sah ich ihn schon darin.

Es hat jetzt ne Weile gedauert, bis ich es fertig hatte, denn zuerst wollte ich den Schnitt Leo, der ja etwas enger sitzt an ihm testen (Ergebnis des Tests zeige ich euch bald). Die Ärmel wollte ich mit kontrastfarbenen Flachnähten annähen (sieht man hier leider schlecht) und auch den Bund habe ich so umgenäht. Das hatte ich auch noch nie gemacht, also auch erst mal an einem Testobjekt (kommt vielleicht auch bald) ausprobieren. 
Nachdem alles vorbereitet war, habe ich mich daran getraut. Und ich muss sagen, bis auf ein paar kleine Stellen an den Nähten, mit denen ich als Perfektionist nicht zufrieden bin … bin ich begeistert. Ich hab’s geschafft, dass die Streifen an den Seiten aufeinandertreffen, das Halsbündchen mit der Sternenreihe hätte … seht selbst:








Mein Kleiner kam jubelnd zu mir gerannt, hat mich gedrückt und geküsst, …
… doch dann kam der Absturz: Die Sterne gefallen ihm nicht, er wird das Shirt nicht anziehen.
Ich hätte heulen können. Nicht wegen der paar Euro für das Material. Aber von Anfang an, habe ich ihn in dem Shirt gesehen und es steht ihm auch wirklich gut (einmal hat er es angezogen), genau wie in meinen Vorstellungen. Und jetzt das. Ich hätte nicht geglaubt, dass mich so etwas (zumindest kurzfristig) so aus der Bahn werfen kann.
Mein Großer würde es wahnsinnig gerne anziehen, aber es ist eben doch zwei Nummern zu klein.
Was nun? Verschenken? Wäre das einfachste, aber will ich das? Mit Watte füllen, zunähen und ein Kissen für mich draus machen? Auch die Idee ist mir im ersten Moment gekommen. Nochmal mit ihm verhandeln, ob ich das Ganze in kurze Ärmel ändere und er die paar wenigen Sterne dann akzeptieren kann und er es als T-Shirt trägt? In Zukunft nur noch für mich nähen?
Keine Ahnung, aber eins ist klar. Ich sollte mich emotional nicht so stark an irgendwelche bunt bedruckten Stofffetzen hängen. Das könnte bei meinen, ich nenn’s jetzt mal "charakterstarken" Kindern zu schlechter Laune meinerseits führen.

Zumindest bei meinem Ehemann hat's für ein Schmunzeln gereicht, als ich ihm davon erzählt habe.

Habt ihr so etwas auch schon erlebt? Geht es euch manchmal auch so? Oder war ich heute morgen nur in ner entsprechend schlechten Laune, dass mich das so gepackt hat? 
Ich freue mich auf eure Geschichten.

Liebe Grüße
Sandra

Und da ich das Shirt ja eigentlich für meinen Sohn gemacht habe schicke ich es jetzt trotzdem zu Made4Boys

Kommentare:

  1. Jetzt sehe ich gerade, dass Du gestern gleich zweimal gepostet hast...
    Das tut mir wirklich leid, dass Dein Kleiner so reagiert hat! Ich kenne das auch (und vor allem auch die Verwunderung darüber, wie enttäuscht man selbst über solche Reaktionen seitens der Kinder sein kann...). Vielleicht einfach in den Kleiderschrank legen und mal abwarten? Vielleicht kommt er ja noch auf den Geschmack...
    Ich lasse die Jungs mittlerweile auch selbst aussuchen, welche Stoffe sie kombinieren möchten. Allerdings hat man dann das Problem, dass die Auswahl nicht immer gerade stilsicher ist...
    Ein schönes Wochenende und Kopf hoch!
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Anne, ich denke auch, dass Abwarten für's erste mal das Beste ist. Spätestens wenn alles andere in der Wäsche ist muss er ;-)).
      Dir auch ein schönes Wochenende.
      Sandra

      Löschen

Schön dass ihr meinen Blog besucht ... ich bin neugierig auf eure Kommentare, nette Worte und konstruktive Kritik.