Donnerstag, 12. März 2015

RUMS #11/15 Premiere mal 2


Donnerstag ist RUMS-Tag. Das habe ich inzwischen schon kapiert. Aber bisher habe ich selbst noch keinen Beitrag dazu geleistet. Und da heute Donnerstag ist, soll sich das nun ändern


Heute also mein erster Beitrag zu RUMS. Und was passt am besten beim 1. Mal RUMS? Das 1. Kleidungsstück, das ich für mich genäht habe. Ich muss gerade feststellen, dass es bisher auch das einzige ist. Upps. Das muss sich ändern!


In einem Prospekt der Firma Gütermann hatte ich einen Rock gesehen, den ich unbedingt auch haben wollte. Ok, also Röcke trage ich eigentlich gar nicht und schon gar nicht in auffälligen Farben, aber für einen selbstgenähten Rock kann man seinen bisherigen Gewohnheiten ja auch mal über den Haufen werfen. 

Der Anlass war auch schon klar: die Geburtstagsparty meines Mannes.


Also Stoff und Schnitt besorgen. Den Römö hatte ich mir schon länger in den Kopf gesetzt. Als absolute Anfängerin habe ich mich lange mit der Maßtabelle und Anleitung auseinandergesetzt und ich war mir nicht sicher, welche Größe ich nun zuschneiden sollte. Ich lag irgendwo zwischen zwei Größen. Deshalb entschied ich mich dafür ein Probestück zu nähen. Ich hatte noch Bettwäsche im (irgendwann mal modern gewesenen) Sonne-Mond-und-Sterne-Design in blau-weiß gestreift. Die musste nun herhalten.
Als mein Mann, der wusste, dass ich den geplanten Rock auf seiner Geburtstagparty tragen wollte, mich in besagtem Sonne-Mond-und-Sterne-Rock sah, fragte er mich, ob dies denn DER Rock sei. Ich weiß, es ist schon ein bisschen gemein, aber ich fragte nur, wie er ihn denn fände. Und was war seine Antwort? Kommt drauf an, was für ein Oberteil ich dazu tragen würde. Häh? Traute er mir sowas tatsächlich zu? 
Nach ein paar Tagen habe ich es dann aber doch aufgelöst.


Und hier also nun ein (schlechtes) Bild von meinem Römö. Den ich inzwischen schon öfter getragen habe (mit lilafarbener Strumpfhose, das kann man auf dem Bild leider nicht so gut erkennen).



Mit dem Schnitt bin ich echt zufrieden. Und er war auch für mich als Anfängerin leicht umzusetzen.  Einzig bei der Länge bin ich mir noch nicht sicher, ob ich diese beim nächsten Mal so lassen werde. Ich finde ihn fast ein bisschen zu lang, aber ich befürchte, wenn ich ihn kürze, steht er seitlich zu arg ab. Und seitlich enger machen, möchte ich eigentlich nicht, damit ich beim Gehen noch genug Platz habe. Was meint ihr dazu? Länge ok oder doch kürzer? Ich freue mich auf eure Vorschläge.



Schnitt: Römö von schnittreif

Stoff: Toile French Cottage von Gütermann


Liebe Grüße

Sandra


Kommentare:

  1. Der Rock sieht toll aus und ich finde ehrlich gesagt die Länge gut. Schön, dass du mich und ich jetzt dich entdeckt habe! Ich nähe auch noch nicht lange und hab zu wenig Zeit dafür, aber es macht sooo viel Spaß! Lg Ingrid g

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der erste Kommentar ! Ich freue mich total. Vielen Dank liebe Ingrid.

      Löschen
  2. Der Rock steht Dir ganz wunderbar, das kannst Du ruhig öfter tragen! Und die Länge finde ich persönlich sehr stimmig!
    Habe mich gerade noch durch Deinen Blog gelesen - lustig, meine Jungs sind auch 3 und 6 und ich nähe nur wenig länger als Du (seit Herbst 2013). Da wird sich unser "Nährepertoire" sicher ähneln...
    Gute Nacht, Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anne, vielen Dank für deinen Kommentar. Hab gerade mal auf deinen Blog geschaut. Stimmt, da ist wirklich einiges ähnlich. Ich werde bestimmt öfter bei dir vorbeischauen.
      LG Sandra

      Löschen

Schön dass ihr meinen Blog besucht ... ich bin neugierig auf eure Kommentare, nette Worte und konstruktive Kritik.