Freitag, 14. August 2015

Freutag - ich bin wieder dabei

Die Idee, jeden Freitag einen Blick zurück (und auch nach vorne) zu werfen und im Rahmen des "Freutags" davon zu berichten, finde ich sehr schön und deshalb möchte ich nun versuchen, möglichst oft daran teilzunehmen. So habe ich mich eben kurz hingesetzt und bin die vergangene Woche in Gedanken noch einmal durchgegangen und auf viele schöne Momente gestoßen:

Am Wochenende war meine Schwägerin mit ihrem Mann und dem knapp zweijährigem Sohn aus der Schweiz zu Besuch und wir haben dies genutzt und zusammen mit den Schwiegereltern bei schönstem Wetter draußen gegrillt, während die Kids zusammen das Planschbecken und den Garten unsicher gemacht haben. Es war sehr schön zu beobachten, wie sich die drei Cousins sofort verstanden haben, obwohl sie sich nur selten sehen und wie fürsorglich sich meine zwei "Großen" um den "Kleinen" gekümmert haben.

Am Montag und Dienstag musste (oder durfte?) ich den ganzen Tag arbeiten, während mein Mann bereits Urlaub hatte und mit den Jungs "Männertag" gemacht hat. So konnte ich ein paar Überstunden ansammeln, um den Rest der Woche freinehmen zu können. In der Mittagspause haben wir zusammen Pizza gegessen. Früher haben wir das öfter gemacht, aber seit mein Großer in der Schule ist arbeit ich nur noch Halbtags und die gemeinsamen Mittagspausen gibt es nicht mehr. Sogar eine Kollegin, die gerade in Elternzeit ist, ist mit ihrem Sohnemann dazugekommen. 

Am Mittwoch Abend waren wir (ohne Kinder) auf dem 50. Geburtstag eines Bekannten. Laue Sommernacht, Freunde, die ich zur Zeit nicht so oft sehe, interessante Gespräche und lecker Pizza. Was will man mehr.

Gestern waren Freunde mit ihren Kindern zum Grillen bei uns. Das Wetter gut, das Essen lecker und reichlich und die Kids haben sich gut verstanden. So soll es sein. In der Nacht dann endlich mal ein bisschen Regen für den Garten.

Und zum krönenden Abschluss der Freuwoche war ich heute morgen im Stoffladen und habe mir ein neues Stöffchen für einen Rock gekauft und den passenden Jersey für ein Oberteil dazu. Ein Foto kann ich euch leider nicht zeigen, da es die beiden eilig hatten in die Waschmaschine zu kommen. 
Als ich einkaufen war, hatte ich ein selbstgenähtes Shirt an (das ich euch demnächst zeigen werde) und die Besitzerin des Stoffladens hat mich doch tatsächlich darauf angesprochen, ob ich das selbst genäht hätte, das würde ihr sehr gut gefallen. Da war ich dann doch gleich mal ein paar Millimeter gewachsen.

Zu Hause angekommen hat mir dann die Briefträgerin ein Kuvert mit dem  Stöffchen für die KSW 12 in die Hand gedrückt. Da ich nicht weiß, ob ich das schon zeigen darf, lass ich das mal lieber. Aber ich kann euch sagen, es ist interessant. Im Grundton genau meine Farbe. Mein Mann hat nur gegrinst als er es gesehen hat ...

Damit ich jetzt aber doch noch ein Bild in diesen Post einfügen kann, habe ich noch ein eher schlechtes Bild mit dem Ergebnis des heutigen Abends. Ich hoffe ich komme bald dazu die Einzelteile zusammenzunähen.

Und voller Vorfreude auf die kommende Woche, in der ich frei habe, werde ich jetzt noch schnell schauen, worüber ihr euch heute freut.

Liebe Grüße,
Sandra

Kommentare:

  1. Das hört sich ja alles toll an :) und wegen der KSW: ich bin so gespannt, was für einen tollen Stoff Katha sich da ausgesucht hat. Leider kam ich nur auf die Nachrückerliste & hab so nichts abbekommen. Aber ich freue mich auf Eure Werke!

    LG anna

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich alles wundervoll an....gglg emma

    AntwortenLöschen

Schön dass ihr meinen Blog besucht ... ich bin neugierig auf eure Kommentare, nette Worte und konstruktive Kritik.