Freitag, 30. Oktober 2015

Freutag #127

Ja, ich freue mich!
Worüber? Über so vieles, dass ich jetzt bestimmt wieder nur die Hälfte zusammenkriege, aber ich werde mich anstrengen.

Zuerst freue ich mich, dass ich heute mal wieder einen Post zum Freutag verfassen kann. Die letzten drei Wochen habe ich aus zeitlichen Gründen ausgesetzt (Kurzurlaub übers Wochenende, Geburtstag des großen Räubers, ...) aber heute bin ich wieder dabei und weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. 

Ein ganz besonderer Freugrund liegt nun schon fast drei Wochen zurück, möchte hier aber trotzdem genannt werden. Ich habe zufällig meine Mutter getroffen. Dazu muss gesagt sein, meine Mutter wohnt seit 2 Jahren ca. 350km von uns entfernt und das gegenseitige Besuchen klappt nur ganz selten. Umso schöner war es, als wir uns auf dem Heimweg von unserem Wochenendkurzurlaub auf der Autobahn befanden und per Handy erfuhren, dass sie zufällig ganz in der Nähe auf der gleichen Autobahn in die andere Richtung unterwegs sind und wir uns dann spontan für 1,5 Stunden im Autohof getroffen haben. Da haben sich auch meine Jungs sehr gefreut, denn das nächste Wiedersehen wird wohl erst im nächsten Jahr sein.

Ich freue mich darüber, dass ich meinen kleinen Räuber glücklich zur Hexenparty in den Kindergarten schicken konnte. Mit selbstgenähtem Kostüm. Dazu gibt's (hoffentlich heute noch) einen eigenen Post. (edit: bitte *hier* entlang!)

Diese Woche wurden die Teilnehmer des Vorweihnachtswichtelns über ihre Wichtelpartner informiert. 
Ich sag jetzt nicht viel dazu, außer ich hab schon ne Idee und auch schon den Stoff genau nach meinen Vorstellungen gefunden. *Hurra*

Aber das absolute Highlight in der vergangenen Woche war für mich mein erster Stoffmarktbesuch. Meine Jungs haben es mir ermöglicht, dass ich letzten Samstag bei strahlendem Sonnenschein alleine und in Ruhe(!) auf den Stoffmarkt konnte. Sie haben mich auch noch hingefahren (und sind dann zusammen auf einen großen Spielplatz). Das war auch für die Jungs toll, denn die Papazeit ist bei uns leider recht knapp.

Aber noch viel mehr freue ich mich über meine Ausbeute. Ich habe es tatsächlich geschafft, (fast) nur nach Plan einzukaufen und mir erst Mal nen Überblick zu verschaffen, bevor ich den ersten Stand leerkaufe *grins*. Das war auch ein gutes Training für meinen Orientierungssinn: "Wo war jetzt noch mal der Stand mit dem grünen Streifenjersey?" 
Ich hatte mir ein paar konkrete Dinge auf die "Einkaufsliste" geschrieben und obwohl mich das Angebot im ersten Moment fast überrannt hätte, habe ich nur Stoffe gekauft, bei denen ich sofort wusste, was daraus werden soll. Jetzt habe ich erst Mal ein Stoffkaufverbot ausgesprochen, denn die Vorräte müssen abgearbeitet werden. Die Farben sind eher dezent gehalten, aber ich brauche dringend ein paar Oberteile für die Arbeit und da möchte ich nicht so quietschbunt wie z.B. hier auftreten. Zumindest im Moment nicht.



Jetzt freue ich mich noch ein bisschen darüber, dass ich gestern Abend schon die ganze Bügelwäsche weggeschafft habe und vielleicht noch meinen Beitrag zum Fundsachen Sew-Along "Papierschnitte" fertig machen kann.

Euch noch einen schönen Freitag und viele tolle Freugründe.

Liebe Grüße, 

Sandra




1 Kommentar:

  1. Zum Stoffmarkt habe ich es dieses mal nun gar nicht geschafft- weder nach LB noch nach KA. Irgendwie war alles zeitlich nicht zu schaffen. (Das erklärt auch, warum ich es erst heute wieder zu dir auf den Blog schaffe und kommentiere...sorry)
    Aber deine Freugründe letzte Woche sind trotzdem allesamt toll ;o)
    Liebe Grüße,
    Janet

    AntwortenLöschen

Schön dass ihr meinen Blog besucht ... ich bin neugierig auf eure Kommentare, nette Worte und konstruktive Kritik.