Samstag, 3. Oktober 2015

Fundsachen Sew Along - Taschen

Kennt ihr das? Wenn einmal der Wurm drin ist, dann aber so richtig? So ein Projekt habe ich gestern hinter mich gebracht. Im Rahmen des Fundsachen Sew-Along von Juliespunkt wollte ich mir in der "Taschenwoche" eine EasyBag von Schnabelina nähen. Schon lange hatte ich die Idee eine Tasche für Spielplatz- / Spazier- oder Bäckergänge zum quer über die Schulter tragen zu nähen. Mit den Kids brauche ich zwei freie Hände und muss mich doch immer mal wieder runterbeugen, um den kleinen Räuber auf dem Fahrrad zu halten (oder vom Boden hochhelfen)  usw und dabei ist mir immer meine Tasche von der Schulter gerutscht. Für genau diesen Zweck hatte ich mir schon lange die EasyBag von Schnabelina ausgesucht. Beim Möbelschweden habe ich einen etwas festeren Stoff entdeckt, der mir passend schien. Es sollte (auch aus Zeitgründen) eine ganz einfache Variante ohne Falte, Paspel oder Reißverschluss werden. Lediglich eine Innentasche für Schlüssel und Handy brauche ich. Und da ging's auch schon los. Gerade als ich den Schlitz für den RV geschnitten hatte, fiel mir auf, dass ich ein Außenteil erwischt habe. Ok, dann den RV eben außen. 
Hätte ich mich vorher mal richtig mit der Passe auseinander gesetzt, hätte ich beim Zuschnitt vielleicht auf eine bessere Verteilung des Musters geachtet. 
Gurtband habe ich nicht da, aber aus dem festen Stoff kann man auch gut ein Band nähen. Zuerst zu schmal zugeschnitten und erst gemerkt, als ich das Band abgenäht hatte, also wieder aufgetrennt, etwas breiter abgenäht, um dann festzustellen, dass ich das nie und nimmer gewendet kriege. Zum Trennen hatte ich keine Lust mehr, also nochmal (in der richtigen Breite) zugeschnitten und wie Schrägband gefaltet und abgenäht und dann ging mir auf der Hälfte das Garn aus. Wieder aufgetrennt, anderes passendes Garn gesucht und weiter. Nur, um dann beim Wenden des Ganzen festzustellen, dass ich die Passen der Innentaschen falsch angenäht habe und nun die sorgfältig zur Seite gebügelten Nahtzugaben sichtbar sind. War mir zum Schluss dann egal. Ich trenne jetzt nichts mehr auf. Für den genannten Zweck Spielplatz und Spaziergang reicht's alle mal.

Aber trotz Allem gefällt sie mir sehr gut. 





 Und damit habe ich es noch auf den letzten Drücker geschafft, meinen Beitrag zu Juliespunkt Fundsachen Sew-Along TASCHEN abzuliefern, denn schon morgen startet das neue Thema FREEBOOKS. Davon gibt's auf meiner Festplatte genug zu finden. Aber zwei sind schon weg, nämlich die Jogging Rockers und gerade eben die EasyBag.

Liebe Grüße,
Sandra


auf einen Blick
Schnitt: EasyBag von Schnabelina in Small
Stoff: beides vom Möbelschweden
noch einmal? Ja, gerne
linked @ Juliespunkt, Taschen und Täschchen

Kommentare:

  1. Ah..den Stoff habe ich auch für eine Tasche gekauft :-)
    Ärger dich nicht, die Fehler fallen bestimmt nur dir auf und Hauptsache du hast die lang gewünschte Tasche!! Lg Julia

    AntwortenLöschen
  2. Solche Projekte kenn ich, da will man "Schnell" mal was nähen, was man eigentlich auch braucht und dann ist ohne Ende der Wurm drin. Aber nicht ärgern und vielleicht einfach irgendwann nochmal probieren...

    LG Anja

    AntwortenLöschen

Schön dass ihr meinen Blog besucht ... ich bin neugierig auf eure Kommentare, nette Worte und konstruktive Kritik.