Mittwoch, 4. November 2015

FrauFannie mit Lerneffekt

Die Papierschnitte sind das Abschlussthema bei Julias Fundsachen Sew-Along. Was haben wir in den letzten Wochen Staub aufgewirbelt als wir uns durch die gut abgelagerten Schnittmuster gewühlt haben. Und jetzt ist es schon wieder vorbei. Schade. Aber schee wars.

Deshalb möchte ich mich zuerst einmal ganz herzlich bei Julia bedanken, dass sie diesen Sew-Along ins Leben gerufen hat. Ich bin mir sicher, dass die meisten Schnitte, die ich in den letzten Wochen umgesetzt habe, ohne Julias Zutun immer noch in meinem Fundus vor sich hin schlummern würden. 

Vielen lieben Dank liebe Julia. Es hat mir riesig viel Spaß gemacht und ich habe leider schon wieder viele neue Schnitte kennen gelernt und viele Ideen gesammelt. Außerdem habe ich zwei neue Kleidungsstücke, die ich ohne dich wahrscheinlich nicht zu Ende gebracht hätte. Nach meiner Martha trifft das auch auf mein Ergebnis für die Papierschnitte zu. 

Den Schnitt FrauFannie von schnittreif gibt es zwar auch als Ebook, aber ich habe ihn mir als Papierschnitt gekauft.

 

Und da dies der einzige Papierschnitt ist, den ich noch nicht genäht habe, musste ich sie fertig nähen, weil ich sie ja hier präsentieren wollte. Sonst hätte ich mir die Mühe mit Ausschnittbündchen und Säumen gar nicht mehr gemacht. Wie die Überschrift schon sagt, konnte ich an diesem Kleid wieder einiges lernen. Z.B. dass Sweat nicht gleich Sweat ist. Der Schnitt ist für Sweat gemacht und ich hatte diesen dunkelgrauen (eigentlich für eine Jogginghose) zu Hause. Das Ganze nennt sich Kuschelsweat und ist innen wirklich total weich. Aber eben auch absolut unelastisch. Das machte das Ganze zwar recht einfach zu nähen, ist aber insgesamt sehr steif und an den Ellenbogen sehr eng (zumindest wenn ich die Arme beuge, was ab und an doch mal vorkommt). Der Stoff schlägt auch ein paar unschöne Falten und der Ausschnitt gefällt mir gar nicht, aber ich trage eh meistens einen Schal oder ein Tuch, dadurch ist das ein erträgliches Übel.

Aber den Schnitt selbst mag ich trotzdem noch ganz gerne und werde ihn auf jeden Fall noch mal aus elastischerem Sweat nähen. Dafür weiß ich jetzt, dass die Größe S, die ich hier genäht habe auf jeden Fall passt. 

Diese FrauFannie kriegt vielleicht auch noch mal ne Chance, wer weiß, vielleicht dehnt sich das Material beim Tragen noch ein bisschen, denn kuschelig ist es schon. Stellt sich dann nur die Frage nach den passenden Schuhen, diese hier gefallen mir irgendwie nicht so gut dazu.

Ach ja, und wer sich jetzt wundert, warum meine FrauFannie am vorderen Rockteil eine Naht hat (die ist laut Schnittmuster nicht da), das liegt daran, dass ich den Stoff blöd zugeschnitten habe und dann das untere Vorderteil nicht mehr im Bruch rausgekriegt habe *grrrr*. Noch mal was gelernt.



Mein großer Räubersohn hat mich trotzdem mit den Worten "Oh Mama, das ist aber schön" empfangen und bereitwillig bei 5°C ein paar Fotos von mir gemacht. 

 Und wider Erwarten habe ich es doch geschafft zu jedem Thema des Fundsachen Sew-Alongs einen Beitrag zu bringen und warte natürlich gespannt auf die Verlosung des Überraschungspaketes am 08.11. Und bis dahin schaue ich mal, welche Fundsachen die anderen ausgegraben haben.

Liebe Grüße,
Sandra


auf einen Blick:
Schnitt: FrauFannie von schnittreif
Stoff: Kuschelsweat von *hier*
nochmal?: auf jeden Fall


Kommentare:

  1. Liebe Sandra, auf den Bildern sieht sie richtig klasse aus die FrauFannie.
    Aber wenn du dich kaum darin bewegen kannst ... Ziehst du sie trotzdem an? Bei mir werden solche Teilchen gern Schrankhüter. Eigentlich schade.
    Aber wie gesagt, sie sieht klasse aus!
    Liebe Grüße,
    Janet

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Janet, vielen Dank für deinen Kommentar. Ja, eigentlich habe ich vor sie anzuziehen. (wenn ich für mich die Schuhfrage geklärt habe). Ich muss doch testen, ob das Material mit der Zeit noch nachgibt. Gestern hätte ich sie gerne beim Sonntagsspaziergang ausgeführt. Aber bei 20°C war's mir zu warm für Kuschelsweat ;-)
      Liebe Grüße, Sandra

      Löschen
  2. Also ich finde sie sieht gut aus..da hat dein Sohn recht ;-) mit schal passt auch gut. Ich hoffe dass du sie trotzdem tragen kannst und wie du schon schreibst.bei der nächsten weißt du Bescheid! Danke dass du so fleißig beim sew along dabei warst! Freut mich sehr! Glg Julia

    AntwortenLöschen
  3. Also aussehen tut deine Frau Fannie ganz wunderbar! Schade,dass sie sich nicht auch noch angenehm trägt.
    Vielen, vielen Dank auf jeden Fall für deinen Erfahrungsbericht! Ich überlege mir den Schnitt zu kaufen für einen Sweat aus meinem Vorrat. Das werde ich nochmal kritisch überprüfen...
    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia, vielen Dank für deinen Kommentar. Ich möchte dich nicht davon abhalten den Schnitt zu kaufen. Wie gesagt, ich werde bestimmt noch eine weitere nähen, denn den Schnitt finde ich super. Falls dein geplanter Stoff auch etwas unelastisch ist, probier's lieber etwas größer, enger machen kannst du immer noch.
      Liebe Grüße, Sandra

      Löschen
  4. Sieht wirklich sehr hübsch an Dir aus und ich hoffe, daß es sich beim Tragen noch etwas weitet. Wäre schade, wenns dauerhaft kneift. Und ich finde Stiefel immer recht passend zum Kleid.
    Lg Mel

    AntwortenLöschen

Schön dass ihr meinen Blog besucht ... ich bin neugierig auf eure Kommentare, nette Worte und konstruktive Kritik.