Dienstag, 15. März 2016

Auf zu neuen/anderen Ufern...

Wer mein Blog kennt, der weiß, dass ich meine kreative Schaffenskraft hauptsächlich an Stoffen und meiner Nähmaschine auslebe. Das wird auch so bleiben. Allerdings verspüre ich zur Zeit einen Drang Neues auszuprobieren, um meinen beschränkten kreativen Horizont etwas zu erweitern. Neulich war ich ja schon beim Workshop von Frau Nahtlust. Und gestern stand ein Acryl-Malkurs auf dem Plan. Davon erzähle ich euch demnächst, wenn ich euch auch mein "Kunstwerk" zeigen kann, denn jetzt hängt es noch im Kursraum zum Trocknen.

Auch Stricken möchte ich mal wieder. Früher habe ich viel gestrickt und gehäkelt, aber die Nähmaschine hatte die "Handnadeln" dann recht schnell verdrängt. Die Wolle liegt schon mal da, ich muss nur endlich mal ne Maschenprobe machen, auszählen und dann kann's losgehen.

Ein altes und nun wiederentdecktes Thema ist das Papier. Es ist so wahnsinnig vielfältig und für den Anfang reichen ganz alltägliche Werkzeuge wie Schere und Kleber. Wenn ich früher mal gebastelt habe, dann irgendwelche Sachen aus Tonpapier oder Fotokarton nach Vorlage. Ich sage ja, mein kreativer Horizont ist beschränkt. Das freie Kreieren ist nicht so meins. Oder fehlt mir nur die Übung? Das möchte ich herausfinden und deshalb habe ich einfach mal angefangen. 

Mit Grußkarten. 






"Dekoriert" habe ich sie mit Teilen, die ich aus Kosmetiktuchschachteln ausgeschnitten habe und Buntstiften z.T. mit Schablone. Für den Anfang finde ich sie gar nicht mal so schlecht. Da wird bestimmt noch die eine oder andere folgen. Ich bin gespannt, was mir alles einfällt.

Und weil das für meine Verhältnisse schon sehr kreativ ist, verlinke ich die Karten beim creadienstag.

Liebe Grüße, 

Sandra

Kommentare:

  1. Natürlich bist du kreativ!
    Ich finde deine Karten super schön!!!
    Herzliche Grüße,
    Janet

    AntwortenLöschen
  2. Find ich ganz toll! Auch mal ein bisschen Ablenkung vom Nähen und trotzdem kreativ sein. Das nehme ich mir auch immer wieder vor, und dann lande ich doch wieder im Nähkeller, weil ich "nur ganz schnell" ein Projekt unbedingt ausprobieren will :-)
    Deine Idee einfach die Vorlagen aus den Kosmetikboxen auszuschneiden finde ich klasse!
    Dann brauchst du ja in Zukunft keine Weihnachtskarten, Geburtstagskarten, Osterkarten, Urlaubskarten und und und mehr kaufen!
    Liebe Grüße
    Charlie

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön! Ich war jetzt sicher schon viermal hier und finde, deine Motive stechen total hervor. Besonders die beiden unteren finde ich richtig toll :-) Ich weiß, wie du dich fühlst. Manchmal denkt man, die eigenen Ideen sind nicht so kreativ oder schön wie die von anderen (die man ja auch überall auf Blogs bestaunen kann), aber mir gefallen deine Karten sehr gut. Einfach ausprobieren, würde ich sagen :-)
    Liebe Grüße
    Caroline

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sandra,

    nach einem beschränkten kreativen Horizont sieht das aber nicht zwingend aus! Ich mag deine Karten, die wirken so mehrdimensional. Das gefällt mir! Ich behalte deine neuen Talente im Blick! :-)

    Liebe Grüße,
    Caro

    AntwortenLöschen

Schön dass ihr meinen Blog besucht ... ich bin neugierig auf eure Kommentare, nette Worte und konstruktive Kritik.