Dienstag, 31. Mai 2016

Tablettasche für den Helden

Hallo da bin ich wieder. Unser Urlaub ist vorbei und der Alltag hat uns wieder fest im Griff. Aber wir hatten zwei tolle Wochen mit neuen Eindrücken und Erlebnissen, von den wir bestimmt noch eine Weile zehren werden. Zwei Wochen dem Alltag "entfliehen" und in eine andere Welt eintauchen tut so gut.

Ich glaube, auch der Abstand zu meiner Nähmaschine hat mir ganz gut getan. Die letzten Wochen vor dem Urlaub war doch ganz viel zum "MUSS" geworden, denn da gab es einiges, was ich noch unbedingt fertig haben musste wollte. Dementsprechend habe ich mir selbst Druck gemacht. Der ist jetzt weg und ich kann mich wieder entspannt an die nächsten Projekte machen.

Vieles, das ich vor dem Urlaub genäht habe, konnte ich euch noch gar nicht zeigen, deshalb fange ich gleich heute damit an.

Schon lange wollte ich für unseren Räuberhäuptling eine Tasche für sein Tablet nähen. Diese hatte ich mit einem anderen Motiv (ähnlich dem Tabletkissen) schon länger geplant. Und jetzt, da der Urlaub nahte, sollte er sie unbedingt haben, damit er seinTablet bequem mitnehmen kann. Der Vatertag schien mir der perfekte Anlass, weshalb ich mich doch noch für ein anderes Motiv entschieden habe.

Als Vorlage habe ich das Schnittmuster für den Fünf-Fach-Organizer von farbenmix verwendet, das ich in der Höhe um ca. 2,5cm gekürzt habe. 

Die Tasche selbst ist aus einer alten Jeans in Kombination mit SnapPap an den Ecken. Innen habe ich sie mit dem selben Baumwollstoff wie die Applikation auf dem Tabletkissen gefüttert (leider nicht fotografiert).

Es war das ersten Mal, dass ich SnapPap vernäht habe. Für's nächste Mal muss ich mir merken, dass ich für SnapPap eine größere Stichlänge nehme. Gerade an den Rundungen kann es sonst leicht einreißen.

Für das Motiv, das ein Freebie von kleine Göhre ist, habe ich auch SnapPap verwendet, das mir Herr S. perfekt ausgeschnitten hat. Genauso wie die Flexfolie die ich darauf gebügelt habe.






Auf der Rückseite habe ich wie beim Fünf-Fach-Organizer eine Tasche aufgenäht, damit Ladegerät, USB-Kabel, Bedienungsanleitung usw. immer beim Gerät sein können. Anstatt Webband habe ich die Seitennaht der Jeanshose verwendet, um den Reißverschluss oben festzunähen.
Das gefällt mir ziemlich gut und ich war begeistert, wie gut meine Nähmaschine mit den mehreren Schichten Jeansstoff klar gekommen ist.





Das war's auch schon wieder für heute. Ich hoffe wir sehen uns morgen, wenn wir bei der Musterparade zeigen können, was wir im "blumigen Mai" gewerkelt haben. 

Bis dann,
Sandra




auf einen Blick:
Schnitt: Fünf-Fach-Organizer von Farbenmix
Stoff: alte Jeanshose  und SnapPap
Plott: Freebie von kleine Göhre

Kommentare:

  1. Da sage ich doch: Willkommen zurück aus dem Urlaub! Schön, dass du ein wenig Abstand gewinnen und zu neuer Lust am Nähen kommen konntest. Manchmal ist so eine Pause ganz gut. Deine Tablettasche finde ich richtig cool, besonders die Jeansnaht als Hingucker am Reißverschluss ist eine suoer Idee! Und die Farbkombination passt sehr gut zum anderen Geschlecht :-)
    Liebe Grüße
    Caroline

    AntwortenLöschen
  2. Schön, das ihr eine wirklich erholsame und feine Zeit hattet!!!
    Die Tablethülle ist ja klasse! SnapPapp habe ich noch nicht verarbeitet und scheue mich echt davor ;o)
    Wünsche dir einen schönen Abend und bis morgen ;o)
    Blumige Grüße, Janet

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja, so eine Auszeit vom Alltag kann Wunder wirken!
    Die Tablethülle ist wirklich klasse geworden. Gefällt mir.
    SnapPap ist ein tolles Material. Es macht sich gut auf der Jeans und bildet einen schönen Kontrast zur Jeans.
    Danke fürs Mitmachen.
    LG Jasmin

    AntwortenLöschen

Schön dass ihr meinen Blog besucht ... ich bin neugierig auf eure Kommentare, nette Worte und konstruktive Kritik.