Freitag, 16. Dezember 2016

Weihnachtskarten 2016

Neulich habe ich mir die Posts zu meinen Weihnachtsbasteleien vom vergangenen Jahr angeschaut. Man glaubt gar nicht, wie schnell man das alles vergisst. Um so schöner ist das "Wiedersehen" und sich Erinnern, wenn man Monate später schaut, was man so alles gewerkelt hat.
Damit ich nächstes Jahr noch weiß, welche Weihnachtskarten ich 2016 gebastelt habe, schreibe ich diesen Post. Gestern Abend habe ich die Letzten fertig gemacht. *Freu*


Die Idee für die Familien-Weihnachtskarte ist wieder aus dem Buch "Unser Familienbastelbuch Weihnachten" aus dem TOPP-Verlag. Ein Stempelkissen hatten wir so spontan nicht zur Hand, deshalb haben wir uns den Wunschfarbton mit Wasserfarben gemischt und die Daumen bepinselt. Nicht ganz so perfekt, aber sehr lustig.



Echte "Handarbeit" sind diese Karten (Idee und Vorlage schon wieder aus dem Buch "Unser Familienbastelbuch Weihnachten" aus dem TOPP-Verlag.) Zuerst geprickelt, dann gestickt und zum Schluss Knöpfe angenäht bzw. aufgeklebt (man muss schließlich alle Varianten testen).


Bevor diese bald verschickt werden, dürfen sie noch bei Ingrid vorbeischauen - zum Weihnachtscountdown 2016 – Mit Knöpfen, Reißverschluss & Co.


Die nächsten Exemplare bekommen auch noch einen Auftritt beim Weihnachtscountdown 2016 - bei Maikas Upcyclingsammlung. Das Thema rot und Packpapier hatte ich schon letztes Jahr, gefällt mir aber immer noch sehr gut, vorallem in Kombination mit (einer alten) Jeans.



Auch mein Plotter Herr S. durfte mich bei der Kartenbastelei unterstützen. Die Mini-Krippe, die ich *hier* schon gezeigt habe, gefiel mir so gut, dass ich das Motiv in eine Karte gebastelt habe. 



Herr S. hat mir auch die Schablone für die nächsten Karten ausgeschnitten, die ich dann mit goldenem Stift nachgezeichnet habe - klassisch auf grün und rot. Die Vorlage ist von Alles für Selbermacher.



Zu guter Letzt, ja irgendwann habe ich auch mal wieder aufgehört ;-), habe ich noch an etwas Neues gewagt. Mit meinem Plotter habe ich schon Verschiedenstes ausprobiert. Nur Vinyl war bisher noch nicht dran gekommen. Schade eigentlich, denn das macht richtig Spaß und sieht super aus. Hätte ich das nicht erst bei der letzten Karte getestet, hätte ich die "Gold-Stift-Karten" bestimmt auch so gemacht. Das nächste Motiv wollte ich aber unbedingt noch auf einer Karte haben und eine Schablone hätte da nicht funktioniert. Die Datei ist übrigens von *hier* (ein Freebie!)



Eine bunte Sammlung, verschiedene Stile, verschiedene Techniken. Hach, ich freu mich schon auf nächstes Jahr, wenn ich mir diesen Post nochmal anschaue. Aber natürlich auch auf die nächsten Tage, wenn ich die Karten noch mit Text füllen und diese dann verschicken darf. 

Und weil ich mich freue, dass damit die Weihnachtsbastelei und -näherei abschgeschlossen ist und ich in dem Zug auch noch auf den Spaß Vinyl zu plotten gekommen bin, darf dieser Post auch noch zum Freutag

Nun ist aber endgültig Schluss - ich wünsche euch ein schönes 4. Adventswochenende, lasst euch nicht zu sehr stressen!

Liebe Grüße, 

Sandra

Kommentare:

  1. Wunderschöne Weihnachtskarten. Da kommen gleich Ideen auf.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Sooo schöne Weihnachtskarten...da möchte ich gleich zum Stift greifen und losschreiben. Sehen wirklich klasse aus die Karten... :)

    Viele liebe Weihnachtliche Grüße die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
  3. Wow - so viele wunderbare Karten! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sandra,
    deine Weihnachtskarten sind allesamt sehr schön geworden. Am schönsten finde ich natürlich die, die du mir geschickt hast :-) Hab vielen Dank! Ich habe mich sehr gefreut, als ich sie im Briefkasten fand! Genieß ein hoffentlich stressfreies Weihnachtsfest im Kreise der Familie und komm gut ins neue Jahr voller kreativer Ideen hinein!
    Ganz liebe Grüße
    Caroline

    AntwortenLöschen

Schön dass ihr meinen Blog besucht ... ich bin neugierig auf eure Kommentare, nette Worte und konstruktive Kritik.