Freitag, 3. März 2017

Alle guten Dinge sind 3 - Schritt 3

Oooooch, schon vorbei?! Mit einem weinenden, aber auch mit einem strahlenden, lachenden Auge schreibe ich meinen Abschlusspost zu Maikas Geburtstagsaktion.


Was hatten wir Spaß und Spannung in den letzten Wochen. Und manchmal vielleicht auch ein leichten Anflug von Panik? Liebe Maika, vielen Dank für diese tolle Aktion. Ich gebe zu, am Anfang war ich etwas skeptisch, was aber sehr schnell in absolute Begeisterung umgeschlagen ist.

Was ich in meinem ersten Schritt losgeschickt habe, könnt ihr hier nochmal sehen.  



Diese Hexis gingen dann weiter an Frau S., die es wiederum weitergeschickt hat. Ich bin gespannt, was daraus wird.

Meinen zweiten Schritt bekam ich von Elke. Um ein paar Stoffstücke und einen Reißverschluss erweitert ging es weiter an Andrea




Das hat mich besonders gefreut, denn Andrea hatte ich letztes Jahr bei Maikas Bloggeburtstag Käferkistenreise kennengelernt.  Sie hatte sich für das von mir gefertigte Täschchen entschieden. Zufälle, gibt es! Auch hier bin ich gespannt, was Andrea draus gemacht hat.

Nun aber zu meinem Schritt 3.
Wie viele andere hatte ich bei Maika  schon neugierig gelesen, welch kreative Werkeleien die anderen auf den Weg geschickt haben und vieles entdeckt, wo ich sofort eine Idee hätte, was daraus werden soll, bei vielem aber auch nicht. Dem entsprechend hatte ich mit Spannung mein nächstes Päckchen erwartet. Was würde wohl drin sein? Es war ein kleines, flaches, leichtes Kuvert. Also schon mal kein Holz. Es kam von Doro und drin war ein bereits angefangenes Vögelchen aus Stoff, wie ich selbst schon zwei genäht habe und eine Karte mit Material, die ich noch nach eigenem Geschmack zu Ende basteln konnte. Dazu hatte mir Doro eine tolle Karte mit Schriftzug aus Garn geschickt. So etwas kannte ich bis jetzt auch noch nicht, ist aber ne tolle Idee.


HURRA, war mein erster Gedanke. Farben und Muster der Stoffe trafen genau meinen Geschmack, für die Karte hätte ich sogar schon eine Empfängerin im Kopf und (ein weiterer großer Vorteil), ich bräuchte nicht so viel Zeit dafür. Ich weiß, viel Kreativität würde ich nicht brauchen und eigentlich sollte das "Sich-damit-Beschäftigen", den meisten Spaß bereiten, aber aurch diverse andere "Termin"-Projekte wie Faschingskostüm und Februar-Beitrag zur Materialrevue wollten noch fertig werden. Deshalb freute ich mich, dass ich mich nicht auf zeitfressende Suche im Netz oder auf der Festplatte begeben müsste (bei der sich dann meist noch weitere Ideen im Kopf festsetzen).
Aber, ihr ahnt es bestimmt schon, dabei blieb es nicht. Mein Kopfkino begann (unaufgefordert) zu arbeiten und die Ideen hüpften wie auf einem Trampolin in meinem Kopf umher. 

Da war doch der Kranz, ja, ... der müsste sowieso mal, ... der wäre perfekt! ... und noch mehr Vögel (ok, zwei habe ich schon) ... und Blüten oder Blätter ... und Vogelhäuschen. Da saß ich dann doch wieder am Laptop und suchte im Netz und auf meiner Festplatte und allmählich reifte in meinem Kopf eine genaue Vorstellung von dem, was es werden sollte.

Den Kranz hatte  ich vor 2 (!) Jahren gekauft, um ihn dekoriert genau an dieser Stelle aufzuhängen und hab's bis jetzt nicht auf die Reihe gekriegt (Aahhhrrggg). Frei nach dem Motto "wenn nicht jetzt, wann dann?", bat ich meinen Mann, den Haken (der war auch schon besorgt) anzubringen... und ehe ich mich versah, stand ich auf dem Stuhl, mit dem Akkubohrer in der Hand und mein Mann gab Anweisungen gemäß dem Motto " das mach mal ruhig selbst". Nun verdanke ich der Aktion auch noch mein erstes selbst gebohrtes Loch ;-). 
Der Rest ging dann auch ganz schnell, Vögelchen fertig nähen, Vogelhäuschen basteln (mit Unterstützung von Herr S.; Datei von silhouette) und so sieht das Ganze nun aus. Lilli und Mats haben sich gerne dazu gesellt.







Die Karte habe ich natürlich auch noch fertig gebastelt.


Ich freue mich sehr über meinen Frühlingskranz und darüber, dass er endlich hängt. Deshalb verlinke ihn beim Freutag und natürlich bei Maikas Bloggeburtstagsparty. Da werde ich jetzt gleich mal schauen, was die anderen Partygäste gewerkelt haben. Bis bald,


Liebe Grüße,

Sandra

Kommentare:

  1. Eine wunderbare Umsetzung und ein schönes "Nest", das du nun dein eigen nennen kannst. Ganz fein und damit auf ins schöne Wochenende!
    LG. susanne

    AntwortenLöschen
  2. Wow, tolle Idee mit dem Krank und den Vögeln. Ich glaube das mach ich mal nach, hab nämlich auch noch einen leeren Weidenkranz hier und ein paar dieser Vögelchen :-)

    Liebe Grüße, Katha

    AntwortenLöschen
  3. :O Ist der toll geworden Sandra. Karte und Kranz dürfen dann gerne in 2 Wochen bei mir einziehen. hehe. Ich bin ja sonst eher der Dekomuffel aber den Kranz find ich wirklich mega schön!
    Ganz liebe Grüße
    Susen

    AntwortenLöschen
  4. die-kreative-nadel.com3. März 2017 um 10:43

    So eine schöne Idee!
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  5. Das ist aber mal eine tolle Kombination, dicke Äste und filigrane Vögel. Sehr schön und perfekt für den Frühling.
    Gruß Frau Käferin

    AntwortenLöschen
  6. Toll geworden! Und Glückwunsch zum ersten selbstgebohrten Loch. ;o)
    Viele Grüße, Tina

    AntwortenLöschen
  7. Tolles Ergebnis. Super, dass der Kranz jetzt an seinem Bestimmungsort angekommen ist. :-)
    Lieben Gruß
    Marietta

    AntwortenLöschen
  8. Was für schöne bunte Frühlingsvögel, sie locken ihn bestimmt...
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Einfach perfekt gelöst und die Vögel kommen so super zur Geltung ... ich wette du bohrst demnächst mehr Löcher als dem Mann lieb ist :-). LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  10. Toll jetzt sind die Vögelchen sogar zu dritt und noch ein toller Kranz...super! Sogar das Loch hast du gebohrt.
    Dann wünsche ich gaanz viel Spaß an dem tollen Kranz.

    Liebe Grüßle die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
  11. Schön zu sehen, dass so etwas tolles am Ende aus meinem Anfang geworden ist! Es gefällt mir sehr sehr gut!
    Liebe Grüße und viel Spaß damit
    Claudia

    AntwortenLöschen
  12. Wie schön! Da hat das Vögelchen tatsächlich den perfekten Platz in süßer Gesellschaft gefunden, großartig :)
    Viele Grüße
    Anela

    AntwortenLöschen
  13. Sehr schön geworden! Ich liebe Vögel, toll und der Kranz sieht auch klasse aus. Die Karte sowieso!
    Sehr schöne frühlingshafte Umsetzung!!!

    Liebe Grüße,
    Annette

    AntwortenLöschen
  14. Wo du so schön über Zufälle schriebst, witzig, dass der erste Schritt meiner Schwester, bei dir gelandet ist. :) Dein Kranz sieht ganz zauberhaft aus. Wirklich ein wunderschöner Frühlingskranz. Auch die Karte ist sehr hübsch geworden. Ich wette, da freut sich Claudia, ihre Sachen so schön verarbeitet zu sehen.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  15. Der Kranz ist wirklich wunderschön geworden.
    Vielleicht hast du ja auch Lust, bei meinem Herz-Wichteln mitzumachen.
    LG Ellen

    AntwortenLöschen
  16. Ach schön! Der Kranz vervollständigt die Vogelschar auf's Beste!
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  17. Oh wie toll. Wenn das keine schöne Einladung für den Frühling ist. Richtig toll. Vor allem aber freue ich mich, dass sich plötzlich alles so herrlich gefügt hat. Wunderbar. Ich wünsche dir ganz viel Freude mit deinem neuen Schmuckstück. Viele liebe Grüße maika

    AntwortenLöschen
  18. Der Kranz ist wirklich wunderschön geworden und das Vögelchen ja gleich in guter Gesellschaft. Die drei sind doch wie füreinander gemacht.
    Die Karte sieht auch sehr schick aus. Da wird sich die Beschenkte bestimmt freuen.
    Liebe Grüße, Susanne

    AntwortenLöschen

Schön dass ihr meinen Blog besucht ... ich bin neugierig auf eure Kommentare, nette Worte und konstruktive Kritik.