Freitag, 2. Juni 2017

Frottee im Mai

Frottee! Das Thema der Materialrevue im Mai schien anfangs eine Herausforderung zu sein. Viel Vorrat war da nicht in meinem Schrank und ich hatte auch nicht wirklich ein Projekt vor Augen, was ich aus Frottee nähen könnte. Und schon war ich kurz davor meinen Sew-Along-Vorsatz "nur das zu nähen, was ich auch brauche bzw. sowieso nähen würde" für den einen Monat über den Haufen zu werfen. Aber Herr Zufall kam mal wieder gerade rechtzeitig um die Ecke als ich mich im Auto umdrehte und sah, dass mein kleiner Räuber den Sicherheitsgurt unter dem Arm hat. "Mama, das reibt so am Hals". Oh wie gut ich ihn verstehen konnnte. War es uns früher doch nicht anders gegangen. Ein Gurtpolster musste her und "Bing", das Frottee-Projekt war da. Eine tolle Anleitung war im Netz ganz schnell gefunden (ich weiß, das kann man sich auch selber überlegen, aber wenn man die Maße schon geliefert bekommt geht's eben noch schneller ;-)) Also schnell ein paar Stoffreste zusammengesucht, ein Handtuch vom Möbelschweden zur Hand genommen, zugeschnitten, genäht, KamSnaps rein und fertig.


 
Das Tolle ist, das Gurtpolster kann man von beiden Seiten verwenden und mein kleiner Räuber mag tatsächlich die Frotteerückseite lieber. Da kann man sich schön drankuscheln.  



Und weil es wirklich super schnell genäht ist gab's auch gleich noch ein Zweites für das Auto des Räuberhäuptlings.  




Das Ganze ist jetzt schon ein paar Wochen her (trotzdem hatte ich es bis heute nicht geschafft Fotos zu machen) und so kann ich nun auch schon berichten, dass sich die Gurtpolster im täglichen Einsatz sehr bewährt haben. Die bleiben an Ort und Stelle, rutschen nicht weg und das Wichtigste, am Hals kratzt nichts mehr.  

Wie schön, wenn sich Problemchen auf so einfache Art und Weise lösen lassen.

Vor der nächsten Fahrt dürfen sie jetzt noch zum Freutag, Made4Boys, Kiddikram, Freebook Friday, Wir machen klar Schiff und natürlich zur Materialrevue

Ich wünsche euch ein schönes langes Wochenende und einen guten Start in die Pfingstferien (sofern ihr auch in den Genuss kommt).

Liebe Grüße, 

Sandra


 
auf einen Blick:
Schnitt von hier
Stoff: Reste und ein Handtuch
nochmal? ja

Kommentare:

  1. Ich habe mir ein Gurtpolster für mich selber genäht. Diese Scheuerei am nackigen Hals mag ich nämlich gar nicht. Auf die Idee, das mit Frottee zu machten bin ich gar nicht gekommen.
    Dein Gurtpolster hat jetzt zwei "schöne" Seiten - klasse.
    Liebe Grüße, Inge

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine super Idee!!!!
    Sowas brauchen meine 2 vor den Sommerferien unbedingt auch noch.
    Danke für den Link. Ich bin auch immer froh, wenn es einen Schnitt schon fertig gibt ;o)
    LG Janet

    AntwortenLöschen
  3. Gute Idee! Vielleicht liegt es am Scheuern, daß wir so viel Kampf mit Gurten haben bei langen Fahrten... Ich probier es mal aus!

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine schöne kuschelige Idee!
    Lg Mel

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Sandra,

    so etwas wollte ich auch schon längst mal umgesetzt haben! Frottee finde ich klasse, auch, wenn die Kinder mal doll schwitzen!

    Lieber Gruß,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  6. Oh super! Ja, manchmal hilft der Zufall einfach toll. Ich wünsche euch gute Fahrt! Viele liebe Grüße maika

    AntwortenLöschen

Schön dass ihr meinen Blog besucht ... ich bin neugierig auf eure Kommentare, nette Worte und konstruktive Kritik.