Donnerstag, 2. September 2021

Märchenhaftes 2021 - Das tapfere Schneiderlein

Es ist Monatsanfang und damit wieder Märchenzeit bei Maika. "Das tapfere Schneiderlein" hat im August "7 auf einen Streich" erledigt und sich auf den Weg gemacht, um der ganzen Welt von seiner Tapferkeit zu berichten (im Märchen war es tatsächlich an einem Sommermorgen). Welche Abenteuer er dabei zu bestehen hatte bis er zuletzt König wurde, wissen wohl die meisten (oder kann in fast jedem Märchenbuch nachgelesen werden)
 
Aber hat sich schon mal jemand überlegt, welche Kleidung das Schneiderlein auf seiner Reise getragen hat? Ich bin überzeugt, dass es bequem gewesen sein muss. Und wer auf Bäumkronen und durch Fenster springt braucht maximale Bewegungsfreiheit. 
 
Wenn ich durch den Wald laufe, will ich zwar nicht gegen Riesen kämpfen oder gar Einhörner jagen, aber bequem darf es trotzdem sein. Deshalb habe ich jetzt endlich das Projekt "Laufhose" in Angriff genommen. Der Schnitt ist die Sporttights von Kibadoo, in diesem Fall in der 3/4-Länge.



Schnitt und Stoff lagen hier schon ne ganze Weile bereit. Genauso wie das Bauschgarn, mit dem ich zum ersten Mal genäht habe. Nun endlich ist es wahr geworden und wieder einmal frage ich mich, warum ich sie nicht früher genäht habe.
 
 
Wer mich kennt, weiß, dass dieses Pink recht grell für mich ist. Da werde ich wohl auch ein bisschen Tapferkeit an den Tag legen müssen, um mich damit vor die Tür zu trauen. Zumindest beim ersten Mal.
 
 
Nun bin ich gespannt, wie sich der Stoff beim Laufen verhält. Das konnte ich leider noch nicht testen, was aber nicht an mangelnder Tapferkeit liegt. 
Sollte ich darin zu sehr schwitzen, könnte ich mir durchaus vorstellen, den Schnitt aus einem Funktionsstoff noch einmal zu nähen. Denn bequem ist sie auf jeden Fall und zumindest beim Fotografieren hatte ich die notwendige Bewegungsfreiheit, wie man sieht ;-)

 

Habt ihr schon Lauf- bzw. Sportkleidung genäht? Wenn ja, wie sind eure Erfahrungen mit dem Material und welche Stoffe könnt ihr empfehlen?


Liebe Grüße

Sandra

 
 
auf einen Blick:
Schnitt:  Sporttights von Kibadoo in Gr. 36/38
Stoffe: hochelastischer Jersey "Sportswear" von Buttinette 

Dienstag, 10. August 2021

Märchenhaftes 2021 - Rotkäppchen

So da ist der Juli rum, schon seit ein paar Tagen. Ein Juli fast wie jedes Jahr, ja fast normal. Mit Urlaubsvorbereitungen, einem nachgeholten Kindergeburtstag, einem runden Geburtstag und der Schulabschlussfeier an der Grundschule. Mit dem kleinen Räuber ist das Thema Grundschule für uns nun beendet. Es war eine schöne Zeit, aber wir freuen uns auch auf das was kommt.

Und warum erzähle ich euch das? Weil ich in dem ganz normalen Juli, mit Terminen und To-Do-Listen absolut keine Muse fand die Quietbook-Seite zum Thema Rotkäppchen zu nähen. Obwohl das für diesen Monat so gut gepasst hätte. Aber nach klein und friemelich stand mir einfach nicht der Sinn. Und so habe ich tatsächlich bis gerade eben überlegt, ob ich nicht einfach einen Monat aussetzen soll bei Maikas "Märchenhaftes 2021". Aber das fällt mir nicht leicht und eigentlich wollte ich euch ja sowieso mein neues Kleid zeigen.

Und deshalb wage ich es jetzt und spanne den Bogen gaaaaanz weit zu den Kleidern der Oma, die sich der Wolf überzieht nachdem er die Oma verschluckt hat und hoffe, dass das ausreicht um als Julibeitrag durchzugehen.

Wenn nicht könnte ich es ja vielleicht mit den "Frauen" im Märchen und den "Frauen" auf dem Kleid versuchen, manchen davon haben sogar Falten, wie wahrscheinlich auch die Großmutter.

Tatsächlich heißt der Stoff "Kvinna" von Hello Heide Fabric, was wohl schwedisch ist und übersetzt "Frau" heißt. Genäht habe ich daraus ein FinasKleid.

 
Als es vor ein paar Wochen so heiß war, war mein erstes FinasKleid mein liebstes Kleidungsstück, weshalb ich unbedingt noch ein weiteres wollte. 
 
Der Schnitt bietet verschiedene Ausschnittvarianten. Dieses Mal habe ich keinen Stehkragen und den Beleg nach innen geklappt. 
Da der Sommer hier immer noch eher zurückhaltend ist, konnte ich leider noch nicht testen, wie sich der Schnitt aus dem etwas festeren Baumwoll-Leinen-Gewebe trägt. 
 
Ob Rotkäppchens Großmutter so ein Kleid getragen hat wage ich zu bezweifeln, aber wenn ihr genau hinschaut, könnt ihr vielleicht die Falten (Biesen) in den Gesichtern erkennen.
 
In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen August. Bis bald,
 
 
Liebe Grüße
 
Sandra
 
 
 
auf einen Blick:
Schnitt: Finas Kleid von Finas Ideen in Gr. 38 
Stoff: Kvinna von Hello Heide Fabrics

Samstag, 3. Juli 2021

Märchenhaftes 2021 - Frau Holle - Pechmarie

Frau Holle schüttelt die Kissen und dann schneit es auf der Erde. Das ist das, was ich früher von Frau Holle wusste. Irgendwann hatte mich dann aber interessiert, um was es da eigentlich genau geht und so erfuhr ich dann auch von der braven, hilfsbereiten Goldmarie und der faulen Pechmarie, die als "Lohn" für ihre Faulheit mit Pech überschüttet wird. 
Na ja, klebriges Pech muss es nicht sein, aber so grundsätzlich finde ich (zumindest bei Kleidung) die Farbe Schwarz besser als Gold.
 
Gleich zwei "pechschwarze" Kleidungsstücke sind in den letzten Wochen bzw. Tagen hier entstanden. Ja, auch ich bin irgendwann auf die Idee gekommen, dass ein paar schwarze Kleidungsstücke als gut zu kombinierende Basics in meinem Schrank fehlen.
 
 
Der NoFrills-Cardigan nach einer Anleitung von "petite knit" war die reinste Fleißarbeit. Die Kante in rechts - links- Muster und die Raglanzunahmen waren da noch das Spannendste. Der Rest ist einfach glatt rechts gestrickt.
 
 
Ich habe mich für ein dünneres Garn als in der Anleitung vorgesehen entschieden. Eine Mischung aus Alpaka und Seide - schön kuschelig mit leichtem Glanz und sehr rutschig auf Metallnadeln. Dazu noch in schwarz, was abends auf dem Sofa überhaupt nicht gut zu erkennen ist. Aber ich bin überzeugt, es wird der Zeitpunkt kommen, vielleicht schon bald an einem kühlen Sommerabend, an dem ich mich zufrieden reinkuscheln werde.
 

 
Deutlich schneller war da meine neue Sommerhose genäht. Schon lange wollte ich eine leichte und bequeme Sommerhose haben. In Schwarz ist sie mit viel zu kombinieren und dank des leichten Glanzes des Lyocell-Stoffes durchaus auch für festliche Anlässe geeignet. Muss aber nicht, je nachdem womit ich kombiniere.


 
Der Schnitt ist die Lillesol Women No.7, die ich vor 5 Jahren schon einmal genäht habe. Tatsächlich trage ich meine Paisley-Hose immer noch sehr gerne; inzwischen aber als Schlafhose. 
Damals hatte ich Gr. 38 genäht, was mir aber etwas zu weit war. Und trotz ein paar nachträglicher Änderungen hatte ich dazu geschrieben, dass ich sie das nächste Mal eine Nummer kleiner nähen würde. Tja, bis zum nächsten Mal hat es jetzt 5 Jahre gedauert, in meine Paisley-Hose bin ich inzwischen reingewachsen, weshalb ich auf das Kopieren des Schnittes in Gr. 36 verzichtet habe. Stattdessen habe ich die Änderungen von damals dieses Mal gleich beim Zuschnitt übernommen und bin sehr zufrieden damit.


Nun denn, auch wenn mein Gewerkel danach aussieht, mit Pechmarie würde ich mich nicht vergleichen wollen. Zumal der Spaß beim Stricken und Nähen genau so eine Bereicherung ist wie die Zufriedenheit und der Stolz, die man empfindet wenn man seine selbst gewerkelte Kleidung trägt - fast so wertvoll wie ein Goldregen.


Liebe Grüße

Sandra



auf einen Blick:
 
Cardigan:
Anleitung: No Frills Cardigan von petite knit
Garn: Drops "Baby Alpaka Silk"
 
Hose:
Schnittmuster: Lillesol Women No. 7 Sommerhose in Gr. 38 mit Änderungen
Stoff: Lyocell black von Stoffquelle.com
 

Freitag, 2. Juli 2021

Märchenhaftes 2021 - Frau Holle - Kissen

Auch wenn man das Märchen von Frau Holle nicht im Detail kennt, ich denke, den Teil mit dem "Kissen schütteln" und dass es dadurch auf der Erde schneit, haben die meisten schon mal irgendwie mitbekommen.

Deshalb hat sich der Leseknochen, eine Sonderform eines Kissens, geradezu aufgedrängt als Juni-Projekt bei Maikas "Märchenhaftes 2021" vorgestellt zu werden.

Ich glaube zu Leseknochen brauche ich nicht mehr viel zu sagen, davon gibt's allein hier auf dem Blog schon jede Menge zu sehen. Ist halt auch ein tolles Geschenk. Dieser hier übrigens auch, den werde ich nachher meiner Freundin überreichen. 


 
Bei der Stoffwahl habe ich sie ein bisschen einbezogen, ohne dass sie wusste worum es überhaupt geht. Und so fiel die Wahl auf den kräftigen Blumenstoff in Kombination mit zartem Muster in mint.

Der Siebdruckrahmen kam auch hier wieder zum Einsatz. Ganz zarte Linien in türkis ergeben eine schlafende Katze (für die Katzenfreundin)

 
Um trotzdem ein bisschen Kontrast zwischen den zwei hellen Seiten reinzubringen habe ich noch eine Fakepaspel eingenäht.
 

Nun will ich aber hoffen, dass die Füllung im Kissen bleibt und die Beschenkte viele entspannte Stunden damit verbringen wird.


Liebe Grüße

Sandra


auf einen Blick:
Stoffe aus meinem Vorratsschrank
Vorlage Katze aus dem Buch "Mein Hobbyplotter" von Miriam Dornemann

Samstag, 26. Juni 2021

Siebdruckprojekte - von wilden Löwen und faulen Tieren

In meinem Schneewittchen-Post hatte ich euch meine ersten Versuche mit dem Siebdruckrahmen gezeigt. Inzwischen sind ein paar Projekte entstanden, die ich jetzt endlich mal auf den Blog packen möchte.
 
Das Siebdrucken macht echt viel Spaß. Dank meines Plotters ist das Erstellen der Schablonen ein Kinderspiel und das Entgittern - je nach Motiv - das Langwierigste an der ganzen Sache. Trotzdem ist es immer wieder ein Nervenkitzel beim Abnehmen des Siebes, ob der Druck gleichmäßig und kräftig genug geworden ist. Aber auch da lerne ich dazu und habe mich sogar schon an T-Shirts gewagt, bei denen es nur den einen Versuch gab (ja, es hat geklappt - puh).
 
Und so sind vor einer ganzen Weile diese süßen Babygeschenke entstanden. Ein Babybody zur Geburt des Nichtenkinds. Da werden in nächsten Zeit noch ein paar mehr entstehen. Eine Kollegin ist Mama geworden und das nächste Nichtenkind hat sich auch schon angekündigt.

 

Aus einem meiner abgelegten T-Shirts ist dieser kleine Greifling entstanden. Eine Seite mit dem Löwenantlitz bedruckt und mit etwas Bastelwatte, Knisterfolie und einem Quietschelement gefüllt, ist es auch für kleine Babyhände leicht zu greifen und die Entdeckungsreise kann beginnen.

 
Auf der Suche nach möglichen Motiven habe ich meine Sammlung an Plottdateien durchforstet und bin auch auf die Datei "Ich komm ja schon" von Emmapünktchen gestoßen. Genau so habe ich mich zu der Zeit, mitten im Lockdown, gefühlt. Homeoffice, Homeschooling, ... ich hatte das Gefühl jeder ruft nach mir und ich war müde und wollte mich in Ruhe in einen Baum hängen und hörte mich doch sagen "komm ja schon". Genau dieses Motiv wollte ich haben, auf einem Schlafshirt. Morgens mit der ersten Tasse Kaffee in der Hand und dieses Shirt an... eine Vorstellung, die mir gefallen hat. Allerdings sind alle vorhandenen Schlafshirts gemustert oder zu dunkel. Also habe ich mir den tollen Jersey bestellt, der seinen Namen "Soft Touch" zu Recht trägt. Warum soll man nur misslungene Probeshirts im Bett tragen?!

Beim Schnitt habe ich auf die bewährte "FrauKarla" von Studio Schnittreif zurückgegriffen. Diese hatte ich schon zweimal genäht und trage beide noch sehr gerne. Typisch für FrauKarla sind die Ärmelansätze, an die dann die Ärmel angenäht werden. Da ich ein Kurzarmshirt wollte, habe ich keine Ärmel angenäht, aber die Ärmelansätze etwas verlängert. Das war im ersten Moment etwas eng, aber beim Tragen dehnt sich das noch ein bisschen. Und es ist defintiv von Vorteil, dass der Ärmel beim Schlafen nicht hochrutscht.

Es gibt noch einige Ideen, was ich alles bedrucken möchte, nicht nur Babygeschenke, evtl. gibt's auch schon zum Monatswechsel etwas zu sehen. Ihr dürft gespannt sein. Bis dahin, macht's gut.
     
 
Liebe Grüße
 
Sandra


 

auf einen Blick:
 
Body
Schnitt: Regenbogenbody von Schnabelina in Gr. 68
Stoff: weißer Jersey und Bündchen von Buttinette
Vorlage Druck: WildChild von Alles für Selbermacher 
 
Löwe
Vorlage Druck: und Anleitung von Alles für Selbermacher
 
T-Shirt
Schnitt: FrauKarla von Studio Schnittreif Gr. M mit Änderungen s.o.
Stoff: Bio Jersey Soft Touch in Salbei gekauft bei Stoffquelle
Vorlage Druck: "Komm ja schon" von Emmapünktchen
 

Dienstag, 1. Juni 2021

Märchenhaftes 2021 - Rapunzel

"Rapunzel, Rapunzel, lass deinen Zopf herunter", so lautet der bekannt Satz aus dem Märchen der Gebrüder Grimm, das Maika für den Mai aus ihrem "Märchenhaften" Lostopf gezogen hat. 
 
 
Für mich war damit die Suche nach einer Idee schnell erledigt, denn bei Ulrike gibt es eine entsprechende Vorlage für das Märchen-Quietbook, die ich sehr gerne übernommen habe. Die passenden Stöffchen waren schnell gefunden und so kann ich euch nun schon die zweite Seite meines Märchen-Quietbooks zeigen.
 
 

Im Juni darf ich nun wieder selbst überlegen, was ich passendes zu "Frau Holle" werkeln kann. Handschuhe? Einen warmen Schal? Zu dem aktuellen Wetter würde das ja immer noch passen. Wir werden sehen. Zuerst werde ich das Märchen noch einmal lesen - darauf freue ich mich schon. 
Macht's gut!
 
 
Liebe Grüße
 
Sandra
 
 

Dienstag, 4. Mai 2021

Märchenhaftes 2021 - Schneeweißchen und Rosenrot

Wie die Zeit doch rennt, es ist schon wieder Monatsanfang und damit Märchenzeit bei Maikas "Märchenhaftes 2021". Für den April hatte Maika "Schneeweißchen und Rosenrot" gelost. Wie der Zufall es will, fiel mir die Tage das passende Büchlein aus Kindheitstagen in die Hände.
 
 
Wie oft habe ich diese Büchlein schon gelesen? Trotzdem war mir das Märchen nicht mehr so geläufig. Kommen ja auch ständig irgendwelche Bären, verzauberte Prinzen und Zwerge in den Märchen vor. 
 
Und wie ich das Büchlein so durchblätterte und nach einer Idee suchte, was ich denn Passendes werkeln könnte, fielen mir ein paar Passagen und auch Bilder ins Auge, wo es hieß "Im Winter setzten sie sich abends an den Herd, und die Mutter las aus einem großen Buch vor. Die Mädchen hörten zu und spannen, das Lämmchen lag neben ihnen, und das weiße Täubchen saß auf auf seiner Stange." 
 
Spinnen wollte ich auch mal ausprobieren. Eine Handspindel und Testfasern hatte ich auch schon gekauft, aber nach ein paar Versuchen hatte ich nicht weitergemacht. Das würde doch passen, zumal der Fasernstrang ein bisschen an die abgeschnittene Bartspitze des Zwerges erinnert. Also habe ich alles rausgesucht und mich wieder ein bisschen eingearbeitet, in der Hoffnung, dass ich es dieses Mal schaffe dranzubleiben.
 

Ob sich Zwergenbart wohl auch zum Spinnen eignet? Falls ich jemals eine Antwort darauf finde, werde ich es euch wissen lassen. 
 
 
 
Liebe Grüße
 
Sandra 

 

linked@ Märchenhaftes 2021