Sonntag, 2. Januar 2022

Mein kreatives Jahr 2021

Bevor auch hier auf dem Blog endgültig das neue Jahr eingeläutet wird, möchte ich noch einen Blick zurück werfen auf mein DIY- Jahr 2021
Wie in jedem Jahr denke ich an dieser Stelle, so ein Rückblick lohnt sich doch gar nicht, denn so viel hast du gar nicht gewerkelt. Nur um dann die alten Posts noch einmal durchzuschauen, mich zu erinnern, und mit dem guten Gefühl, doch einiges geschafft zu haben, einen Jahresrückblick zu erstellen. 
So ein Rückblick bringt auch so manche Erinnerung an Situationen, Stimmungen, Filme, Podcasts, etc. mit sich, z.B. weil ich diese während des Werkelns gehört/geschaut habe oder das fertige Kleidungsstück zu einem bestimmten Anlass getragen habe.
Genauso finden sich auch Dinge in den Posts, die seit der Fertigstellung nicht mehr angefasst wurden. Auch solche Projekte gab es im vergangenen Jahr.
 
Auch an Neuem habe ich mich versucht. Irgendwann hat mich das Thema Siebdruck so sehr interessiert, dass ich das auch ausprobieren wollte und ich mir einen Siebdruckrahmen gekauft habe. Leider ist der in den letzten Monaten schon wieder etwas in Vergessenheit geraten. Da könnte ich tatsächlich wieder etwas mehr machen.
 
Mein Bauchgefühl sagt, dass ich 2021 insgesamt mehr gestrickt als genäht habe. Doch es sind tatsächlich einige Nähwerke entstanden. Als Zahlen- und Statistikfan habe ich das mal zusammengefasst:
 
Genäht:
Geschenke (Kissen, Utensilos, ...): 13
Oberteile: 5
Seiten für das Märchen-Quietbook: 4 (im Rahmen von Maikas "Märchenhaftes 2021")
Hosen: 3
Kleid: 1
Patchworkdecke: 1
Tasche: 1
für die Katz: 1
 
Gestrickt: 
Socken: 17 Paar (davon 7 als Spende bzw. Geschenk)
Oberteile: 7
Babyschuhe: 3 Paar
Mützen: 2
Häkelwerke: 2
Handschuhe: 1
Babydecke: 1
Insgesamt habe ich etwas mehr als 14.000m Garn verstrickt 
 
Alle Informationen und Details zu meinen Strickprojekten findet ihr auch auf ravelry
 
 
Viele meiner Projekte sind entstanden, weil ich damit an diversen SewAlongs, KnittAlongs und MakeAlongs teilgenommen habe. So z.B. die SCHNITTzeljagd von Lillesol & Pelle. Die einzige Aktion, die mich das ganze Jahr begleitet hat war Maikas Märchenhaftes 2021. Eine Zusammenfassung dieser Projekte findet ihr hier.
 
Alles in allem kann ich auf ein abwechslungsreiches und erfolgreiches Kreativjahr zurückblicken, in dem ich auch Neues lernen konnte, aber vorallem viel Spaß hatte.
 
Zum Schluss möchte ich noch ein paar einzelne Projekte zeigen, die ich aus unterschiedlichen Gründen zu meinen Highlights 2021 gekürt habe.

Patchworkdecke für meine Nichte


 
NoFrills-Cardigan in Kombination mit Sommerhose
 

 


Siebdruck Faultier

 


 
Ausblick 2022
Nähen und Stricken werden weiterhin die Hauptthemen bleiben. Es liegen genug Stoffe und Garne für ganz konkrete Projekte bereit, die nun nacheinander abgearbeitet werden wollen. Was sich da noch zwischenrein mogelt wird sich zeigen. Außerdem möchte ich weiterhin für den guten Zweck stricken. Da gibt es eine Tasche voll Wolle, die ich für diesen Zweck herausgesucht habe und die bis Ende des Jahres leer sein soll.
 
Ein Thema, das ich 2022 vertiefen möchte ist das Handlettering und Watercolor, gerne auch in Kombination. Im letzten Jahr habe ich einiges an Material angeschafft, aber nicht so oft eingesetzt wie ich das gerne hätte. Deshalb setze ich das dieses Jahr ganz konkret auf meinen Plan. Als gutes Omen für dieses Vorhaben schließe ich diesen Post nun mit einem Bild, das ich nach einer Idee aus dem Adventskalender von Stabilo umgesetzt habe.



Und damit sage ich "Tschüß 2021 - Hallo 2022", auf dass es für uns alle ein kreatives und inspirierendes Jahr wird und wir unseren kreativen Hobbies mit viel Kraft, Gesundheit und Spaß nachgehen können.


Liebe Grüße

Sandra


Samstag, 1. Januar 2022

Märchenhaftes 2021 - Die Gänsemagd

2021 ist vorbei und damit auch Maikas "Märchenhaftes 2021"
 

Nach 2020 standen auch in diesem Jahr 12 Märchen und dazu passende Werkeleien im Focus dieser tollen Jahresaktion, bei der ich nicht nur neue Märchen kennenlernen durfte, sondern auch Spaß hatte, passende Werkelideen zum jeweiligen Monatsmärchen zu finden.
Deshalb möchte ich zu allererst dir, liebe Maika, danken. Danke, dass du uns immer wieder einlädst, inspirierst und zu neuen Ideen verleitest. Danke für die Organisation dieser tollen Aktion.
Ein großes Dankeschön auch an alle anderen Teilnehmer, ohne die so eine Aktion gar nicht funktionieren würde. Danke für's Lesen meiner Posts und eure Kommentare. Ich freue mich schon auf ein weiteres Jahr in dieser Runde.

Doch bevor wir soweit sind, möchte ich erst einmal das alte Jahr abschließen und da fehlt ja noch das Dezember-Märchen: "Die Gänsemagd". Wieder ein Märchen, das ich zuvor nicht gekannt hatte. Aber auch keines, das mich sonderlich anspricht. Für sprechende Blutstropfen und Pferdeköpfe kann ich mich nicht wirklich begeistern.
Trotzdem war ich froh, dass es im Dezember dieses Märchen war. Wer meinen Monatsrückblick schon gesehen hat, weiß, dass ich im Dezember einiges gewerkelt habe. Da wäre nicht viel Zeit für eine zusätzliche Werkelei geblieben. 
Aber zwei Weihnachtsgeschenke passen ganz wunderbar zu den Gänsen, wenn man bedenkt, was man mit den Gänsefedern gerne macht, ja, man füllt damit Kissen. Und Kissen habe ich für meine Nichten zu Weihnachten genäht.

Einmal aus den Resten der Patchworkdecke...
 

... das andere aus gut abgelagerten Stoffvorräten.
 
 
 
 
Zum Abschluss dürfen sich nun noch einmal alle "märchenhaften" Beiträge aus 2021 hier zeigen. Eine buntgemischte Parade, die mir sehr viel Freude bereitet. 
 
Ich wünsche euch viel Spaß dabei.
 
 
Liebe Grüße
 
Sandra
 
 
 



 
 
 
 
 




 
 

 
 
Mai - Rapunzel
 

 
 
 
 




 

 
 


 

 
September - Dornröschen
 

 
 
Oktober - Hase und Igel
 


 
 
 

 
 
 

Freitag, 31. Dezember 2021

Dezember - von Adventskalendern und Weihnachtsgeschenken

Ho Ho Ho, der Dezember ist um und, wie war es anders zu erwarten, mein Dezember- Monatsrückblick steht ganz im Zeichen von weihnachtlichen Werkeleien. Und ich warne euch schon an dieser Stelle vor der Bilderflut in der Kategorie "mit Stift und Pinsel".

Nähkram 

Brötchenbeutel 
Auch in diesem Jahr habe ich einige Freunde und Verwandte mit einer kleinen Werkelei beschenkt. Mit jedem Jahr wird es schwieriger eine Idee zu finden, die ich noch nicht hatte, die aber auch irgendwie sinnvoll sein soll. Letztendlich wurden es Brötchenbeutel / Utensilos / Projekttaschen, je nachdem wie man es nutzen möchte, die sich zusammen mit selbstgemachten Leckerein auf den Weg gemacht haben.

Anleitungen für Utensilos gibt es überall im Netz
Stoffe von Buttinette

 

Katzenbett
Unsere Katze hat sich aktuell einen nicht gerade kleinen, wenig schönen Versandkarton als Schlafplatz ausgesucht, der seither mitten im Wohnzimmer rumliegt. Als ich neulich im Zoogeschäft an der Kasse warten musste, fiel mein Blick auf die ausgestellten Katzenbettchen. Das wäre doch viel schöner als so ein Karton... und lässt sich auch ganz einfach selbst machen. Ein passendes Tutorial habe ich hier gefunden und war aus einer alten Jeanshose und dem Rest der Patchworkdecke ruckzuck genäht. Gefüllt habe ich das Ganze mit Stoffresten, die zu klein waren um sie anderweitig zu verwenden.
 
 
Wie selbstverständlich, dass das neue Teil ja nur für sie sein kann, hat es sich Madame dann auch gleich darin gemütlich gemacht.
 
 
 
Zwei weitere Nähwerke zeige ich euch morgen zum Abschluss von Maikas Märchenhaftes 2021.
 
 
Strickzeug   
Auch in diesem Monat habe ich nur Socken zu zeigen. 
 
Weihnachtssocken braucht kein Mensch. Klar. Aber ich wollte trotzdem welche stricken.


Anleitung: ohne Anleitung - Bündchen 1rev 1li, FishLips Kiss Heel, Sternchenspitze
Garn: West Yorkshire Spinners Signature 4ply - Farbe Candy Cane; Ferse und Spitze aus Lang Jawoll Superwash in offwhite

 

Sockengeschenke 
Wenn ich weiß, dass sich jemand über selbstgestrickte Socken freut, dann verschenke ich auch gerne mal ein Paar Socken zu Weihnachten.

Anleitung: SoxxMixx No 20 von Kerstin Balke
Garn: Lang Jawoll Superwash 


Auch die Socken für meinen Mann sind fertig geworden. Das Garn hatte ich ihm als Gutschein zum Geburtstag geschenkt.


Anleitung: "The Rhombus Socks" von "The Knitting Me"
Garn: HT Sox deluxe von Lismi Knits - Farbe Summer

 

mit Stift und Pinsel
Bereits im letzten Jahr hatte ich das Tutorial von Katha aka letterbraut gesehen und mir fest vorgenommen, dieses in diesem Jahr umzusetzen. Und zwar rechtzeitig, so Anfang November... na ja, ihr ahnt es. Im November war ich noch weit weg von Weihnachtsstimmung und die Karten wurden doch wieder erst auf den letzten Drücker fertig.
 

 
Adventskalender
Noch mehr Weihnachtskarten seht ihr jetzt in der folgenden Fotostrecke. In diesem Jahr habe ich mir den Adventskalender von Stabilo gekauft. Der war ein Gemeinschaftswerk von Tanja aka Frau Hölle, Ingrid aka Landletterei, Anica aka Brushkatze und Conny aka letter_dir_einen und entsprechend auch eine bunte Mischung unterschiedlicher Letteringideen.
Ich hatte viel Spaß dabei und am Ende auch alle Weihnachtskarten und sogar ein paar Weihnachtsgeschenke zusammen. 
Alle Ideen habe ich noch nicht umgesetzt aber noch viele Pläne.😉
 
Hier nun meine bisherigen Umsetzungen:
 











Das war der Dezember und damit auch das Jahr 2021. Wer möchte, schaut morgen noch einmal vorbei, wenn ich meine Interpretation der Gänsemagd zeige. Und einen Rückblick auf das Jahr 2021 werde ich bestimmt auch noch machen.
 
 
Bis dahin bleibt mir nur noch euch einen guten Start in ein glückliches und gesundes Jahr 2022 zu wünschen.  
 
 
Liebe Grüße
 
Sandra

Mittwoch, 1. Dezember 2021

Märchenhaftes 2021 - Hänsel und Gretel

"Knusper, knusper, Knäuschen, wer knabbert an meinem Häuschen?" Genau, es ist Monatswechsel und damit wieder Märchenzeit auf meinem Blog. Passend zur Advents- und Lebkuchenzeit hat Maika "Hänsel und Gretel" gelost. Wer hat als Kind nicht davon geträumt ein ganzes Haus aus Lebkuchen und Zuckerzeug zu haben? 

Seit einigen Jahren findet man immer häufiger sogenannte "Bausätze" für Lebkuchenhäuser in den Supermarktregalen und auch wenn meine Räuber doch schon größer sind, finden sie immer noch Spaß daran ein Lebkuchenhaus zu bauen. So entstand dieses Jahr diese architektonische Meisterleistung mit Schneemann "Alfredo" im Vordergrund.


Wir hatten eine Menge Spaß zusammen in der Küche und haben viel gelacht. Es ist immer wieder schön zu sehen, welche Ideen sich dabei entwickeln. So birgt das Häuschen die ein oder andere Überraschung, die von außen nicht zu erahnen ist.

 
Aber auch die Nähmaschine hat etwas Passendes hervorgebracht. Eine weitere Seite für mein Märchen-Quietbook ist entstanden. Wenn man mal alles zusammengesucht und zugeschnitten hat geht's dann doch recht schnell. Aber dieses kleinfitzelige Zeug ist einfach nicht meins.
 

 

Ein paar Seiten brauche ich aber schon noch und Ulrike hat noch so schöne Vorlagen. Da will ich doch gleich mal schauen, welches Märchen im Dezember gewerkelt wird. Ob ich dafür schon die nächste Seite gestalten kann oder doch etwas ganz anderes? Ich bin gespannt und freu mich schon.


Liebe Grüße
 
Sandra



auf einen Blick:
Anleitung: von Ulrike
 
 

Dienstag, 30. November 2021

November - nicht nur grau

Wie? Ist es schon wieder Zeit für den Monatsrückblick? Der Kalender lügt nicht und so werde ich gleich zeigen, was ich im November gewerkelt habe. Da ist mal wieder einiges zusammengekommen.

Nähkram

Bluse Olivia
Letzten Monat habe ich schon von der SCHNITTzeljagd von Lillesol&Pelle berichtet. Der dritte Schnitt war die Bluse Olivia - der Schnitt weswegen ich an der SCHNITTzeljagd teilgenommen habe. Auch dieser bietet wieder mehrere Varianten. Ich habe keinen Stehkragen genäht, (das gefällt mir an mir nicht) und als Ärmelabschluss die Manschetten gewählt. Die Bluse gefällt mir sehr gut, der Stoff für eine zweite Olivia liegt schon bereit.
 
 
Meinen Schrank habe ich gleich nach Kombimöglichkeiten durchforstet, so dass die Bluse auch an kalten Tagen zum Einsatz kommen kann.
 
 
Oben mit meiner LadyGrace, unten mit Strickjacke.
 
 
Hinten wird die Olivia geknöpft.


Schnitt: Lillesol Women No. 51 - Bluse Olivia von Lillesol&Pelle in Gr. 36
Stoff: Viskose Webware von Pepelinchen.de

Danach habe ich die Schnittzeljagd für mich beendet. Den nächsten Schnitt, die Basic-Strickjacke, habe ich noch bekommen, aber mangels passendem Stoff und Zeit nicht mehr genäht - irgendwann vielleicht.
 
 
Patchworkdecke
Meine Nähzeit brauchte ich für ein größeres Geschenk für meine Nichte. Es hat mich schon länger gereizt eine Patchworkdecke zu nähen, hatte aber nie einen konkreten Anlass und damit auch nicht den nötigen Druck. Als sich nun meine kleine Nichte angekündigt hatte, hatte sich diese Idee in meinem Kopf festgesetzt und wollte umgesetzt werden. 
 
In groben Zügen habe ich mich an der Anleitung von Luzia Pimpinella orientiert.  
 
Die Farben habe ich bewusst nicht so babymäßig gewählt, so gefällt ihr die Decke hoffentlich auch noch wenn sie älter ist. 
Da die Decke in erste Linie eine Krabbeldecke (oder Baby-Ablege-Decke) und daher schön warm sein soll, habe ich zwischen Top und Fleeceunterseite (fertige Kuscheldecke aus dem Möbelgeschäft) auch noch ein Volumenvlies gepackt.
 

Da kam dann meine Nähmaschine bald an ihre Grenzen. Das dicke Material und die fusselige Unterseite haben den Transport überfordert. Deshalb sind meine Absteppnähte (in meinen Augen) das reinste Gepfusche, die Stiche nicht gleich lang und auch nicht schön parallel zur Naht. Ich war froh, als ich diesen Arbeitsschritt endlich fertig hatte (Augen zu und durch) und würde da beim nächsten Mal einiges anders machen. Ja, bei diesem Projekt durfte ich wieder viel lernen.
 
 
Neben den Musterstoffen habe ich zwei Stoffe mit Erdmännchen vernäht. Da die Decke ein Geschenk von allen Tanten, Onkeln und Cousins ist, fand ich die Erdmännchenfamilie sehr passend.

 
Das Binding wollte ich richtig schön machen, weshalb für mich nur das Annähen von Hand in Frage kam. Wie das mit dem richtigen Annähen und vorallem mit den Ecken funktioniert, habe ich bei Ines nachgelesen. Die hat ein tolles Tutorial dazu veröffentlicht.

 
Maße der Decke: ca. 145cm x 95cm
Stoffe von Buttinette, die Unterseite ist eine "normale" Fleecedecke.


Mandarinenkisteneinlage  
Immer wieder eine gute Geschenkidee ist eine Mandarinenkisteneinlage. Ich finde die kann man für alles mögliche verwenden, ob als Brotkörbchen, Aufbewahrung für kleinere DIY-Projekte, Kleinkram ... Davon ich selbst einige im Einsatz und habe auch schon einige verschenkt. So ist auch diese hier als Geschenk entstanden, farbtechnisch auf die Empfängerin abgestimmt.
 
 

 

 

Ein weiteres November-Nähprojekt werde ich euch morgen zeigen, wenn es bei Maikas "Märchenhaftes 2021" heißt "Knusper, knusper Knäuschen,..."


Strickzeug

Ein weiteres Paar Socken für die Aktion "Grüne Socke" ist entstanden.
 
 
ohne Anleitung
Garn: Sockenwolle vom Discounter
 
 
Socken Anouk
Auch dieses Paar ist fertig geworden.
 



Anleitung: Anouk von Rachel Coopey im Laine Magazin No. 3
Garn: Regia Premium Silk in silberblau
 

(weitere Informationen und Details zu meinen Strickprojekten findet ihr auch auf ravelry)


mit Stift und Pinsel

Geburtstagskarte
Ja, ich habe meine Stifte in die Hand genommen und eine Geburtstagskarte gelettert.
 

Wenn alles so läuft wie ich es plane, dann wird diese Kategorie beim nächsten Monatsrückblick richtig voll sein, denn dann habe ich unsere Weihnachtskarten selbst gewerkelt. Dann wird auch schon Weihnachten und das Jahr 2021 vorbei sein. 
Aber bis dahin ist ja noch ein Monat lang Zeit. Und wir sehen uns hoffentlich morgen noch mal ... 


Liebe Grüße

Sandra