Mittwoch, 7. Dezember 2022

November - Vorfreude

Im November habe ich am Online-Workshop "Nie wieder Karten kaufen - Weihnachtswerkstatt" von Katha aka Letterbraut teilgenommen. Für das Monatslettering habe ich schon mal die Farben getestet.

 



Strickzeug 
 
Ein paar kleinere Projekte für den #ZweiFuerVierMAL sind noch fertig geworden


Anleitung: von Ein Koffer voll Wolle
Garn: Basics Merino Plus von Lana Grossa
 
 
Sowie ein Paar Socken für die "Aktion grüne Socke"
 
 

Anleitung: Nachteulenfantasie von Dagmar Hamacher
Garn: Meilenweit von Lana Grossa
 
(weitere Informationen und Details zu meinen Strickprojekten findet ihr auch auf ravelry)
 


Mit Stift und Pinsel

Voll Vorfreude auf den Workshop habe ich auch zwei Livestreams von Katha mitgemacht, wobei diese Karten entstanden sind.
 
 
 
 
 
 


Mittwoch, 9. November 2022

Reisen wir nach - Hawaii

Puh, gerade noch geschafft! Auf den allerletzten Drücker habe ich die Reisegruppe um Maika noch eingeholt. Im Oktober war das gemeinsame Reiseziel Hawaii.

 


Hawaii - Inselkette im Pazifischen Ozean und 50. Bundesstaat der USA
Hauptstadt: Honolulu (21° 19′ N, 157° 50′ W)
Einwohnerzahl: 1.455.271  
war ich schon dort? Nein
Entfernung von hier: 12.182 km  
 
 
Es ist jeden Monat wieder interessant zu sehen, was man mit dem jeweiligen Reiseziel verbindet, was einem spontan einfällt und wie man das handarbeitstechnisch umsetzt. Bei Hawaii sind mir verschiedene Dinge eingefallen, angefangen bei Vulkanen, dem Ironman bis hin zum Hawaii-Hemd. Zufällig war hier kurz vorher ein Stoff mit großem Blumenprint angekommen, der sich somit fast aufdrängte als Hemd bzw. Bluse mit nach Hawaii zu kommen.

Genäht habe ich mal wieder das Lillesol Women No.6 Blusenshirt Webware, das ich schon mehrmals genäht habe.

 

Der Stoff ist eine etwas festere Viskose, die sich bei den Anproben angenehm kühl auf der Haut angefühlt hat.



Außer für die Fotos konnte ich die Bluse noch nicht tragen, denn die Knöpfe sind noch auf dem Postweg und haben den Abflug nach Hawaii verpasst.
 
Aber wenn die Knöpfe erst einmal dran sind, wird diese Bluse bestimmt ein ganzjahrestaugliches Oberteil, nicht nur für's Büro. Wenn's kühler ist macht die sich auch unter einer Strickjacke oder einem Blazer gut. 

Nun genieße ich noch ein bisschen den letzten Abend auf Hawaii bevor ich schon an die Weiterreise nach Schweden denke... 
Macht's gut.
 

Liebe Grüße

Sandra



auf einen Blick:
Schnitt: Lillesol Women No. 6 Blusenshirt Webware in Gr. 34 mit geändertem Ärmelabschluss
Stoff: Viskose Webware Amalia Blüten in altrosa von Lillesol und Pelle


Freitag, 4. November 2022

Oktober

Etwas verspätet kommen heute noch meine Oktoberwerkeleien:
 


 

 

Nähkram

Geburtstagsshirt für die kleine Nichte mit Siebdruck


Schnitt: Lillesol basics No. 1 Longsleeve in Gr. 86
Stoff: aus meinem Vorrat
Schablone für den Siebdruck: aus dem Buch "Mein Silhouette Hobbyplotter" von Miriam Dornemann
 
 
 
Strickzeug  
 

Schal für die Nichte.
 
 
Anleitung: "Waldkind" von Ducathi (ravelry)
Garn: Drops Babymerino

 
... und natürlich wieder Socken für die "Aktion Grüne Socke"
 

Anleitung: "Socktobersocken 2022" von Tanja Steinbach
Garn: Regia 4-fach und Reste von Junghanswolle Freizeit Color


 

Anleitung: "Oktoberfestsocken" von Susan Dittrich
Garn: Wollbutt Söckli von Buttinette
 
 

... und eine Mütze für den #ZweiFuerVierMAL - eine Spendenaktion zu Gunsten Obdachloser mit Tieren in Nürnberg
 
 
Anleitung: "Rippenmuster Beanie" von Sarah Stosno
Garn: Basics Merino Plus von Lana Grossa


(weitere Informationen und Details zu meinen Strickprojekten findet ihr auch auf ravelry)

Dienstag, 4. Oktober 2022

September - Kampf den UfOs

So produktiv der August war, so wenig habe ich im September geschafft. Wohl auch, weil wir bis 9. September im Urlaub waren und ich direkt danach mein Jäckchen für die "Reise nach Paris" stricken musste.

Am 20. September war das Jäckchen fertig und ich konnte mich in den letzten Tagen des Monats um zwei Ufos kümmern, die es zu "bekämpfen" galt. 

Zuerst habe ich ein Paar Socken fertig gestellt, das schon zu 3/4 fertig war. Also nur noch ein Fußteil in glatt rechts und schon war ein weiteres Paar Spendensocken fertig.


 
Das nächste Ufo war noch nicht ganz so alt, dafür aber anspruchsvoller. Denn hier brauchte es nicht nur die Fertigstellung, sondern auch eine Idee.
 
Der Grund, warum die tollen Stulpen zum Ufo wurden, war, dass kurz vor Fertigstellung der ersten klar wurde, dass das Garn nicht reichen würde.
 

Aber auch das Problem habe ich gelöst, ohne weiteres Garn zu kaufen. Ich hatte das selbe Garn noch in einem anderen Farbton im Vorrat und konnte damit nicht nur die Stulpen fertig stellen, sondern auch ein paar farbliche Highlights setzen, was mir im Nachhinein viel besser gefällt als nur grau. 

 


Anleitung: Winstanley aus dem Buch "Handschuhe" von Kate Atherley
Garn: Hanfwerk von Schoppel in den Farben "Elefantenhaut" und "Stachelbeere"

Montag, 3. Oktober 2022

Reisen wir nach - Paris

Unter Maikas Reiseleitung ging es im September nach Paris -  die Stadt der Liebe...

 

 
 
 
 ... und der Mode. Da bin ich ganz Maikas Meinung. Denn auch in meinem Kopf ist in Paris alles chic, weshalb ich mich entschieden habe, das hier gezeigte Gewerkel mit auf die Reise zu nehmen. 
 
Doch zuerst noch die Reisestatistik:

Paris - Hauptstadt von Frankreich
geografische Lage: 48° 51′ N, 2° 21′ O
Einwohnerzahl: 2.165.423  
war ich schon dort? Ja - zwei Mal (am 31.12.1999 und im September 2000)
Entfernung von hier: 580km  

Wenn ihr die Statistik genau gelesen habt, werdet ihr feststellen, dass ich den Jahrtausendwechsel in Paris verbracht habe. Was ein Ereignis! Darüber liese sich locker ein ganzer Blogeintrag verfassen. Da ging so vieles schief, dass der anschließende Brief an den Reiseveranstalter mehrere Seiten umfasste. Der hat uns dann kulanter Weise noch ein Wochenende in Paris spendiert, das wir im darauffolgenden September einlösten.

 

Aber wir sind nicht hier, um in Erinnerungen zu schwelgen, sondern um unsere aktuellen Werke zu zeigen. 

Der ein oder andere wird sich jetzt vielleicht denken, Moment mal, "aktuell?!" das Kleid hatte sie doch schon mal dabei. Ja genau, in Las Vegas war das zum ersten Mal im Reisegepäck. Der Stoff ist aber auch super unkompliziert und knittert überhaupt nicht und somit perfekt um auch mit nach Paris zu kommen. Allerdings kann es im September in Paris auch mal etwas kühler sein, weshalb ich mir dazu ein kleines schwarzes Jäckchen gestrickt habe.

 
 
 
So oder so ähnlich hätte die Geschichte lauten können. Tatsächlich war es so, dass in diesem Jahr zwei Hochzeiten anstanden. Einmal im Juni, wo es sehr heiß war und einmal am 1. Oktober, wo es sehr kalt war. Da das Kleid für beide Hochzeiten geplant war, brauchte ich für den Oktober ein passendes Jäckchen. Ich habe zwar für die Kirche einen Blazer, aber den wollte ich nicht den ganzen Tag tragen müssen, da ich es grundsätzlich gerne bequem habe. 
Am vergangenen Samstag war nun der große Tag und das kleine schwarze Jäckchen war perfekt. Es hat sogar unter den Blazer gepasst, so dass mir in der unbeheizten Kirche trotzdem warm war.
 
 

Was bei dem schwarzen Garn (und dem schlechten Licht beim Fotografieren) nicht so gut rauskommt ist die Lacebordüre am unteren Saum und an den Ärmeln.


 
Die Länge habe ich gegenüber der Anleitung etwas kürzer gehalten, weil ich eher einen Bolero als einen Cardigan wollte (das ist ja das Schöne am Selbermachen). Vielleicht stricke ich mir noch mal einen Cardigan nach der Anleitung. Die hat nämlich Spaß gemacht, war erstaunlich schnell gestrickt und mir gefällt das Jäckchen richtig gut. Für die Übergangszeit im Frühling oder Herbst kann ich mir das sehr gut vorstellen.
 
Heute heißt es aber noch mal Beine hochlegen und den Feiertag genießen. Macht's gut und bis bald.
 

Liebe Grüße 
 
Sandra
 
 
 
Anleitung: Ochre Cardigan von Ambah O'Brien
Garn: Regia Premium Silk

Samstag, 10. September 2022

August - da ging einiges

Mein Monatsrückblick kommt dieses Mal etwas spät, da wir über den Monatswechsel im Urlaub waren. Vor unserem Urlaub wurde zwar noch einiges fertig, aber für einen Post hat es nicht mehr gereicht und wird deshalb jetzt nachgereicht.


 
 

Nähkram

Blusenkleid
 
Es war heiß, ich hatte Lust auf was Luftiges, das ich im Urlaub auch mal zum Flanieren überwerfen kann und praktisch ist. Hier lag der Stoff von Pepelinchen und die Mix & Match-Bluse von Kibadoo wollte ich auch mal ausprobieren.
Das Resultat seht ihr hier:
 

Dazu ein paar Fakten:
- Genäht habe ich die Tunikalänge um 8cm verlängert, mit Hemdkragen und normalen Ärmeln
- die Riegel, um die Ärmel oben zu halten, habe ich mir vom Schnitt MaCalla (auch von Kibadoo) "gemopst"
- Im Rücken habe ich die Abnäher genäht, vorne (noch) nicht.



Und nun die praktischen Details:
- der Stoff knittert nicht --> perfekt für den Urlaub
- wenn's abends mal kühler wird, habe ich lange Ärmel, notfalls noch ne Leggins drunter, (die in der Handtasche kaum Platz wegnimmt) ...


...und dann passt immer noch ne Jeansjacke drauf.
 
 
Der Stoff für die nächste Bluse liegt übrigens schon bereit. Schließlich wird's bald wieder kühler und ich brauche noch ein paar Oberteile fürs Büro.
 
Schnitt: Mix & Match Bluse von Kibadoo in Gr. 38
Stoff: Stoff von Pepelinchen


Blusenshirt Bloom
Warum Stoffreste wegräumen, wenn man sie gleich weiterverarbeiten kann?
Vom Blusenkleid war noch ein Stück übrig. Das war groß genug, um den nächsten Schnitt zu testen. Das Blusenshirt Bloom von Schnittduett. Auch dieses Probeteil ist durchaus tragbar. 
Den Schnitt gibt es in zwei Längen. Genäht habe ich die lange Version, um 4cm verlängert (ich will nicht wissen, wo die kurze Version in Orginallänge bei mir enden würde 🤔). Aber der Schnitt wurde für gut befunden und darf nun an den dafür gekauften Stoff. Evtl. werde ich das nächste Shirt etwas weiter machen, was bei einer weicher fallenden Viskose wahrscheinlich besser aussieht. Mal sehen.
 


 
 
 
Schnitt: Blusenshirt Bloom von Schnittduett in Gr. 36
Stoff: Stoff von Pepelinchen  
 
 
 
Lieblingshemd für das Nichtenkind
Einem weiteren Reststück (von meiner Hose) wurde das triste Dasein im Stoffschrank erspart. Stattdessen durfte es ein Lieblingshemd für meine Nichte werden.


Schnitt: Lieblingshemd von Erbsenprinzessin in Gr. 80
Stoff: Musselin in Mauve von Snaply 
 
 
 
Strickzeug 
 
Dieses Mal hat sich etwas Gehäkeltes ins "Strickzeug" geschummelt. Kurz vor dem Urlaub sah ich auf Instagram ein Foto von einem gehäkelten Sonnenhut. So einen wollte ich mir eigentlich im Urlaub kaufen. Aber warum so lange warten? Also habe ich mir die Anleitung und das notwendige Material gekauft und losgehäkelt. Zwei Tage hat die Häkelnadel geglüht und ich hatte zum Urlaubsbeginn einen Sonnenhut,...

 
der mir im Urlaub gute Dienste geleistet hat.
 

Anleitung: Lucca Hat von Paula_m
Garn: Raffia von "Wool and the Gang" in "Desert Palm"
 
 
Das obligatorische Paar Spendensocken ist auch fertig geworden.
 

Anleitung: "Ab und zu" von Frau Socke (ravelry)
Garn: Freizeit Color von Junghanswolle (aus dem sehr gut abgelagerten Stash)


Ein weiteres Strickprojekt habe ich in meinem Augustpost zu "Reisen wir - mit dem Finger auf der Landkarte" gezeigt.

(weitere Informationen und Details zu meinen Strickprojekten findet ihr auch auf ravelry)
 
 
 
Mit Stift und Pinsel
 
Zu guter Letzt hat es im August auch noch ein Beitrag in die eher vernachlässigte Kategorie der Pinselei geschafft. Eine Geburtstagskarte für eine liebe Freundin ist entstanden. Nicht ganz perfekt (was u.a. an der Wahl des Papieres liegt), doch ganz gut geworden und die Empfängerin hat sich sehr darüber gefreut.
 

 
Für meine Verhältnisse war das (endlich) mal wieder viel Genähtes. Die nächsten Stoffe liegen bereit und warten auf ihre Verarbeitung. Ich hoffe, dass ich da schon bald dazu komme, das hat nämlich richtig viel Spaß gemacht. 


Liebe Grüße

Sandra