Sonntag, 30. Dezember 2018

Mein kreativer Jahresrückblick 2018

[Werbung, da Markennennung]


Nun ist das Jahr 2018 fast vorbei und ich möchte die letzten Tage nutzen, um einen Blick zurück auf mein kreatives Jahr 2018 zu werfen. Ich finde es immer wieder erstaunlich rückblickend zu sehen, was innerhalb eines Jahres alles entstanden ist. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber bei mir ist es meist so, dass ich das gefühlt habe, kaum etwas geschafft zu haben. Viele Ideen und Pläne sind noch im Kopf, das Erreichte und Fertiggestellte zu schnell vergessen. Ein Blick auf den Blog schafft da Befriedigung, so ging es mir auch dieses Mal als ich diesen Post vorbereitet habe.

Tatsächlich war das Bloggerjahr 2018 für mich etwas schwierig. Ich habe das Stricken wieder entdeckt, was nun einen Großteil der Zeit in Anspruch nimmt, die ich vorher für das Bloggen und Blogslesen genutzt habe. Dazu kam im Mai dieses DSGVO-Thema, das auch für meinen Blog beinahe das Aus bedeutet hätte. Ganz nüchtern betrachtet war Maikas Jahresaktion TwoColours der Grund, warum ich weitergemachte habe. Hatte ich doch zwei Jahresprojekte gestartet, die ich unbedingt zu Ende bringen wollte. Jetzt sind die Projekte abgeschlossen, noch vieles mehr hat es in der Zwischenzeit auf den Blog geschafft und in meinem Kopf hat sich ein weiteres Jahresprojet für 2019 festgesetzt, … es wird also weitergehen. Aber bevor ich wieder zu weit in die Zukunft blicke, hier mein Jahresrückblick 2018:




Mir war gar nicht bewusst an wie vielen Linkparties und Sew Alongs ich teilgenommen habe.

Maikas Two Colours-Jahresaktion habe ich ja schon erwähnt. Meine Nähgewichte, Stempeleien und sonstige Werkeleien werde ich im Finalpost Anfang Januar zeigen, da das Dezembertreffen erst am 1.1.2019 stattfindet.

Auch Annettes Jahresaktion zur Ufo-Bekämpfung "UFO - let's finish old stuff" lief das ganze Jahr. Auch wenn ich hier nicht monatlich einen Post verfasst habe, konnte ich das ein oder andere Ufo fertigstellen und werde diese im Finalpost noch einmal zeigen.
Gleich zu Jahresbeginn hatte ich das Glück bei der KSW 29 teilzunehmen, bei der ein Etui für meine Stricknadeln entstanden ist.





Für Maikas Bloggeburtstag ist dieses süße Kerlchen entstanden.




Eine weiterer Sew Along war der Kissen Sew Along "Wir machen klar Schiff"  bei dem ich mich im English Paper Piecing geübt habe.





Für 2018 hatte ich mir vorgenommen meinen Kleiderschrank um einige (tragbare) Stücke zu erweitern. Mit dem Fundsachen Sew Along sind dann auch zwei Kleidungsstücke für mich entstanden. Ein Rock Pixel und eine Lady Grace von mialuna.



 


Auch beim "Perfect Match Sew Along" von Marietta und Anja ging es darum meinen Kleiderschrank zu füllen. Ein Basicshirt HappyMe passend zu meinem Cardigan CuddleMe ist entstanden.



Zu guter Letzt konnte ich auch beim Shietwetter Sew Along von Ingrid ein paar Kleidungsstücke verlinken, wie z.B. meinen Poncho Deluxe.



Insgesamt habe ich 12 Oberteile, 3 Cardigans/Jacken, 1 Kleid, 2 Röcke, 2 Shorts und 1 Tasche für mich genäht.

Bluse Bellah und Cardigan Louise


FrauYoko

 
Tasche Atomium
 
Short Julika
 
Kleid Chari

 
Frau Josy und Short Julika

Bluse MaCalla

Blusenshirt Lillesol women No.6


Mein persönliches Highlight 2018 war mein Leinenmantel mit farbenfrohem Futter... Von dem bin ich immer noch begeistert und freue mich schon jetzt wieder darauf ihn im Frühling zu tragen.



Auch für meine Familie sind ein paar Stücke entstanden. Ein Onkel Knorke für meine Mutter,



zwei Shirts für den kleinen Räuber,




und auch der Räuberhäuptling wurde endlich einmal von mir benäht. Zum Geburtstag habe ich ihn mit dieser Jacke jErik überrascht.


Und, wie bereits erwähnt, habe ich auch gestrickt. Neben diesem Farbverlaufstuch habe ich 2 weitere für eine sehr liebe Freundin gestrickt.




Noch 2 oder 3 weitere Dinge habe ich gewerkelt, an denen aber immer noch die berühmte "letzte Naht" fehlt, diese werde ich hoffentlich in den nächsten Tagen fertigstellen können und euch dann im neuen Jahr zeigen.
Wow, da ist doch einiges zusammengekommen und mein Ziel, den Kleiderschrank zu füllen, habe ich eindeutig erreicht.
Jetzt bleibt mir nur noch euch DANKE zu sagen. Danke, dass ihr immer wieder hier vorbeischaut, für eure Kommentare, für eure Inspiration, für ein tolles kreatives Jahr 2018.


Ich wünsche euch allen einen guten Start ins neue Jahr. Kommt gut rein und wir sehen uns wieder 2019.


Liebe Grüße,

Sandra





Donnerstag, 27. Dezember 2018

weihnachtliche Basteleien II

Heute ist der 27. Dezember, Weihnachten ist vorbei. Ich hoffe ihr hattet ein paar schöne Tage, die ihr ganz nach eurem Geschmack verbringen konntet.  Und da nun alle ihre Geschenke ausgepackt haben, kann ich euch heute zeigen, was in meinem letzten Post noch in den Schachteln verpackt war.

Irgendwann im Laufe des Jahres hatte ich eine Idee, was ich aus all den bedruckten und bestempelten Papieren machen könnte, die sich bis zum Ende von Maikas Two Colours-Aktion hier ansammeln würden. Ich wollte mit den Papieren, an deren Entstehung ich viel Spaß hatte, anderen eine Freude machen... als Weihnachtsgeschenk... in Form eines Kalenders.


Die Papiere habe ich zurecht geschnitten, auf Pappen geklebt und die Monatsnamen darauf geplottet, gelettert oder gestempelt. Die jeweilige Monatstafel wird auf die beigelegte Mini-Staffelei gestellt. Zusätzlich waren in der Schachtel auch noch Ziffern und zwei Klammern mit denen das jeweilige Datum angebracht werden kann. Oder auch eine Notiz, ein Foto oder schöne Erinnerung. Das darf jeder für sich selbst entscheiden. Mehr gibt's dazu eigentlich auch gar nicht zu schreiben. Jetzt zeige ich euch noch die einzelnen Monate.

Und so sehen die einzelnen Monate aus:

 




Na, habt ihr schon meine Dezember-Stempelei entdeckt? Die werde ich euch Anfang Januar genauer zeigen, wenn wir uns bei Maika treffen, um unsere Werkeleien in der Dezemberfarbkombination zu präsentieren. Dann werde ich euch auch wieder ein Nähgewicht und ein weiteres Projekt zeigen.

In der Zwischenzeit genießen wir noch die freien Tage. Wir haben hier ja bis zum 6. Januar Ferien und auf die freie Zeit freue ich mich richtig. Die Zeit möchte ich für ein paar Ufos, Posts und vielleicht ein neues Nähprojekt nutzen. Aber alles so wie's reinpasst. Bis dahin, macht's gut.


Liebe Grüße,

Sandra



Freitag, 21. Dezember 2018

weihnachtliche Basteleien

[Werbung, da Markennennung]

Jetzt wird es aber Zeit, dass hier auf dem Blog auch Weihnachtsstimmung einkehrt. Wobei, dieses Jahr fällt es mir schwerer als sonst überhaupt in Weihnachtsstimmung zu kommen, geht es euch auch so? In den letzten Tagen habe ich in einigen Gesprächen erfahren, dass es vielen so geht. Mmm, ich glaube uns fehlt der trübe November, der dieses Jahr so ganz nach meinem Geschmack, sonnig und warm war. Dazu herrschte Anfang Dezember noch eher Oktoberfeststimmung in meinem Nähzimmer (s. mein Post von gestern). Doch auch ein paar weihnachtliche Werkeleien sind entstanden, die ich euch heute zeigen möchte.

Immer mal wieder versuche ich mich im Handlettering, was dieses Jahr auch meine Weihnachtskarten ziert.

(inspiriert von kirsten_curly auf Instagram)

Auch mit Aquacolour würde ich mich gerne mehr beschäftigen. Nach einer Idee von Mädchenkunst habe ich diese Karte gemacht. Leider war das Licht überhaupt nicht zum fotografieren geeignet und die zarten Tannenzweige sind auf dem Foto nur schwer zu erkennen.




Zu guter Letzt zeige ich euch noch ein paar Schachteln (gekauft bei Buntbox). Auch die habe ich mit einem Lettering verziert. 



Was da wohl drin ist? Das bleibt vorerst noch ein Geheimnis. Ich hoffe, dass meine Karten und Schachteln den Empfängern viel Freude bereiten werden. 
Deshalb verlinke ich sie beim Freutag und auch bei den Weihnachts(vor)freuden.

Euch allen wünsche ich ein schönes Weihnachtsfest, ganz viel Zeit für euch und eure Lieben. 


Liebe Grüße,

Sandra



Donnerstag, 20. Dezember 2018

zünftige Kombination

[Werbung, da Markennennung]

Ja ist denn schon Weihnachten? Auf meinem Blog ist davon noch gar nichts zu sehen. Aber ich hab ja noch 4 Tage um auch hier ein bisschen Weihnachtsstimmung zu verbreiten. Dieses Jahr ist der Advent mal wieder verdammt kurz und ich hab mir wie immer viel zu viel vorgenommen. Geschenke werkeln, Weihnachtskarten selber machen und auch die Two Colours beschäftigen mich noch. Aber seit gestern Abend sind die Päckchen auf dem Weg, Fotos habe ich vorher auch noch gemacht und nun habe ich wieder mehr Zeit um zu bloggen und auch bei allen anderen zu lesen. Heute aber noch mal ein nicht weihnachtliches Thema.

Vergangenen Samstag waren wir zu einem Geburtstag eingeladen - Motto "Bayrischer Abend".  Die Einladung war schon lange vorher hier eingetrudelt und so hatte ich lange Zeit mir über meine Garderobe Gedanken zu machen. Ich wollte etwas Passendes anziehen, habe aber kein Dirndl oder ähnliches im Schrank. Ja, ich stand ganz kurz davor mir ein Dirndl zu nähen, Anleitungen hatte ich einige gelesen, ein Schnittmuster hatte ich ausgesucht und auch in eine herrliche Stoffkombination hatte ich mich verliebt. Aber Ratio hat sich eingeschaltet, mir Zeitaufwand und Kosten vorgerechnet und mich überzeugt. Ein Dirndl würde ich nicht allzu oft anziehen und auch wenn es mich gereizt hätte eines zu nähen, ich habe mich entschieden einen (alltagstauglichen) Rock zu nähen und mich dann mit dem Oberteil dem Motto anzupassen. 


Den Faltenrock "Rapunzel" von Firefanz hatte ich schon länger im Blick und hier war nun die Gelegenheit gekommen. Im Stoffladen habe ich einen tollen Wollstoff in dunkelgrau entdeckt, der genau zu meinen Vorstellungen von meinem zünftigen Outfit passte. Was mir an dem Rock besonders gut gefällt... er hat Taschen! 


Ob er nun wirklich alltagstauglich ist? Manch eine hat diese Idee nur mit einem Naserümpfen kommentiert, mal sehen, ob ich mich trauen werde.

Die Bluse ist definitiv nicht alltagstauglich. Erkennt ihr den Schnitt? Es ist eine Frau Emma von schnittreif, die ich ein bisschen abgewandelt habe. Beim Zuschnitt in meiner normalen Größe habe ich sowohl Ärmel als auch Saum deutlich verlängert, dann alles zusammen genäht und das Gummi im Halsausschnitt eingezogen. Nun konnte ich markieren, wo ich das Band haben möchte, dort habe ich zwei Knopflöcher gemacht und dann einen Tunnel genäht. Mit dem Band kann ich den Stoff raffen und eine Schleife binden. Ein kleines Dekoelement habe ich auch noch angenäht.


Die überschüssige Weite unterhalb des Tunnels habe ich einfach abgenäht.
 
Die Ärmel habe ich länger gelassen als im Schnitt vorgesehen und am Saum nicht über die ganze Strecke gerafft, sondern nur ein paar Zentimeter an der Außenseite zusammengenommen, fixiert und ein kleines Schleifchen mit Zierknopf angenäht. 



Da das Ganze im Dezember war und ich nicht abschätzen konnte, wie warm es in dem Raum sein würde, hatte ich mir noch eine Jackenalternative überlegt (die zeige ich euch bald) und passend dazu noch ein paar Ministulpen gestrickt.

Und zum Schluss zeige ich euch noch, was ich beim Fotografieren unbedingt ausprobieren musste: Ja, der Rock schwingt ;-)

 

Wenn ihr auch meine weihnachtlichen Werkeleien sehen wollt, schaut morgen wieder vorbei. Da kann ich zumindest einen Teil davon zeigen, bis bald.


Liebe Grüße, 

Sandra



auf einen Blick:
Schnitte: Rock: Rapunzel von firlefanz in Gr. 38;
              Oberteil: Frau Emma von schnittreif
Stoffe: Rock: Wollstoff aus dem örtlichen Stoffladen,
           Oberteil: Baumwolle Vichykaro in Pink sowie die Anhänger von stoffe.de

Donnerstag, 6. Dezember 2018

Lillesol Woman No. 6 - die Dritte

[Werbung, da Markennennung]

"Es wird!" Ja, so könnte ich diesen Post anfangen. Gemeint ist damit meine alltagstaugliche selbstgenähte Garderobe. Allmählich scheine ich meinen Stil zu finden. Auch wenn immer mal das ein oder andere Farb- oder Stilexperiment dabei ist (das soll ja auch so sein), bin ich inzwischen an dem Punkt angekommen, wo ich meinen Kleiderschrank bewusster fülle, mit Farben und Schnitten die zu mir und auch zum restlichen Inhalt meines Schrankes passen. Heute möchte ich euch mein neuestes Werk zeigen. 



Den Stoff habt ihr so ähnlich vielleicht schon bei mir gesehen? Es ist wieder der tolle Viskosestoff Moonstone von Atelier Brunette, diesmal in der Farbe pink. Ich konnte mich beim Kauf nicht für eine Farbe entscheiden und habe einfach beide genommen, damals schon für ein Kleid Chari in dunkel und eine Bluse in hell geplant (yeah, Plan umgesetzt). 



Beim Schnitt habe ich zur bereits bewährten Lillesol Woman No.6 Shirtbluse für Webware gegriffen. Nachdem ich diese bereits aus Voile und festerer Baumwolle genäht habe, wollte ich nun endlich wissen, wie sie sich aus weich fallender Viskose macht. Perfekt. Am Schnitt selbst habe ich nichts geändert. Lediglich die Ärmel habe ich ohne Manschette genäht und stattdessen den Saum wie schon bei meiner Bellah eingefasst. So gefällt mir das richtig gut. Und was meint ihr dazu?

Liebe Grüße,

Sandra



auf einen Blick:
Schnitt: Lillesol Woman No. 6 Blusenshirt Webware in Gr. 34
Stoff: Moonstone in pink von Atelier Brunette

Sonntag, 2. Dezember 2018

Two Colours im November - grün orange II

Gestern habe ich euch schon mein Täschchen in den Two Colours-Novemberfarben grün und orange gezeigt. Bleibt noch das monatliche Nähgewicht und die Stempelei.

Zum Nähgewicht Nr. 11 brauche ich nicht mehr viel zu sagen, außer, dass es eines meiner Lieblinge ist.




Für meine Stempelei habe ich mal wieder zu meinem Schnitzwerkzeug gegriffen und ein blattähnliches Etwas geschnitzt, weil ich einen Blätterstängel stempeln wollte. Grüne Acrylfarbe hatte ich in meinem Vorrat, das Orange habe ich gemischt. Um ein bisschen Kontrast reinzubringen habe ich noch ein farbloses Grau gemischt. So gefällt mir das ziemlich gut.


Nach drei Reihen hatte ich auf dieses Muster keine Lust mehr, aber noch ziemlich viel von der angemischten Farbe übrig. Na, wer ahnt was jetzt kommt? Ja, wehe wenn sie losgelassen. Mir war ein Stück Luftpolsterfolie in die Hände gekommen und dann ging das Gepatsche los. Das Ergebnis seht ihr hier.


Das war dann schon der vorletzte Monat der Two Colours. Nur noch einmal treffen wir uns um unsere Werkeleien in den Dezemberfarben lila und orange zu zeigen. Da habe ich mir noch mal was Besonderes ausgesucht und natürlich wird es auch einen Jahresrückblick mit allen Nähgewichten geben. Aber bis dahin ist noch etwas Zeit und noch viel zu tun.

Ich wünsche euch eine schöne Adventszeit und viel Spaß beim Geschenke- und Dekowerkel-Endspurt.

Liebe Grüße,

Sandra

linked@TwoColours

Samstag, 1. Dezember 2018

Two Colours im November - grün orange

Fragt man mich nach meinen Lieblingsfarben antworte ich immer mit grün, gleich gefolgt von orange. Damit ist der November bei den Two Colours eigentlich mein Monat, denn Maika hat als Kombination die Farben grün und orange gezogen. Beide Farben mag ich tatsächlich sehr gern, aber in Kombination?! Ja, die gehen auch in Kombination. Auf der Suche nach passenden Stoffen für das Novembernähgewicht bin ich über ein grünes Schätzchen mit kleinen Füchsen gestolpert. Gefühlt vor einer Ewigkeit hatte ich es zusammen mit dem orangeroten Reißverschluss bei Frau Du gewonnen und seither hatte es auf seine Bestimmung gewartet. Hätte es einen besseren Moment geben können als jetzt? 
Genäht habe ich dieses Täschchen. Darin kann ich kleinere Häkel- oder Strickprojekte unterbringen oder Nähuntensilien oder Stifte... viele Stifte. Ideen hätte ich genug. 


Damit die Kombination perfekt ist, habe ich innen meinen einzigen orangefarbenen Stoff vernäht. Wie oft habt ihr den jetzt schon zu sehen bekommen? Aber nun ist er bald aufgebraucht.





Ich mag Täschchen die man so weit öffnen kann. 

Und das Nähgewicht? Das zeige ich euch morgen. Und auch auf meine monatliche Stempelei dürft ihr euch freuen. Jetzt aber erst Mal zu den Two Colours. Mal schauen wie die anderen meine Lieblingsfarben kombiniert haben.


Liebe Grüße, 

Sandra