Freitag, 1. März 2019

R wie Rucksack

[Werbung, da Markennennung]

Auch der zweite Monat von Maikas Jahresaktion "Buchstäblich Bunt" hat wunderbar zu meiner To-Sew-Liste gepasst. Eines meiner Projekte mit Prio A war ein Rucksack nach dem Schnittmuster "Der andere Rucksack" von Mein anderes Ich. Den wollte ich unbedingt auch nähen. Das Material hatte ich schon zu Hause und so stand schnell fest, dass mein "R" im Februar ein Rucksack sein soll. 
Da ich meistens zu viel mit mir rumtrage, habe ich gerade bei längeren Spaziergängen oder Ausflügen meinen Onkel Knorke zu schätzen gelernt. Das einseitige Tragen größerer Taschen mag mein Rücken überhaupt nicht leiden, was er mich immer bald spüren lässt. Ich wollte deshalb noch eine alltagstaugliche "Handtasche", die ich auf beiden Schultern tragen kann, die aber nicht nach Turnbeutel aussieht. "Der andere Rucksack" entsprach genau dem was ich suchte.

Die Menge des grünen Oilskin, den ich mir interessehalber mal bestellt hatte, war ausreichend und so hatte ich ziemlich schnell ein Bild von "meinem" Rucksack vor Augen und genau so ist er auch geworden. Den harten Kontrast aus grün und schwarz wollte ich mit dem Reißverschluss in Kupfer und dem braunen SnapPap etwas aufweichen. Ich finde, das hat ganz gut geklappt.


Das Nähen hat mir viel Spaß gemacht und mit Lees "Live"-Nähanleitung aus dem SewAlong auf Instagram war es noch einfacher und sympathischer als nur mit dem Ebook.

Der Rucksack lässt sich super weit öffnen, wodurch der Innenstoff richtig gut zur Geltung kommt. Ob es so sinnvoll ist, einen weißen Innenstoff zu verwenden, stelle ich schon vor der ersten Benutzung in Frage, aber das Bild hatte sich mit diesem Stoff in meinem Kopf festgesetzt und alle angebotenen Alternativen passten einfach nicht.


Auf eine weitere Innentasche habe ich verzichtet (weil ich das Reststück von dem Stoff nicht gefunden habe) und habe nur ein Schlüsselband mit Karabiner eingenäht. Daran könnte ich gegebenenfalls auch ein kleines Täschchen festmachen.

Neben der kleinen Aufsatztasche vorne und dem Hauptfach gibt es an beiden Seiten Einsteckfächer für einen kleinen Schirm oder eine Trinkflasche. Hier habe ich auch ein kleines Label aus SnapPap angebracht.


Damit sich der Rucksack bequem tragen lässt habe ich Baumwollgurtband verwendet und die Rückseite gepolstert. Das ging sehr gut, obwohl ich anfangs Bedenken hatte, wie das bei Oilskin wird.

War das in den ersten beiden Monaten nur Zufall oder ist die Liste mit meinen Nähideen einfach so lang, dass ich zu jedem Buchstaben was finden kann? Das wird sich zeigen wenn ich gleich mal bei Maika schaue, welcher Buchstabe unser Werkeln im März inspiriert. Seid ihr auch schon so gespannt?


Liebe Grüße

Sandra



auf einen Blick:
Schnitt: Der andere Rucksack von Mein anderes Ich (Freebook)
Stoff: Oilskin in grün von Snaply; Innenstoff aus meinem Vorrat

Kommentare:

  1. Klasse ist dein Rucksack geworden. Sicher wirst du damit viel Freude haben!
    Liebe Grüße, Sonja

    AntwortenLöschen
  2. die-kreative-nadel1. März 2019 um 10:49

    Oh Sandra, der ist wirklich toll geworden. Ich sitze auch daran, warte aber noch auf Reißverschlüsse und Schnallen für die Träger.

    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  3. Oh wow! Der ist toll. Richtig schön. Gute Idee, ein Täschchen anzukarabinern. Und zu B gast du doch bestimmt auch etwas passendes auf der Liste, oder!? Viele liebe Grüße maika

    AntwortenLöschen
  4. Deine Nähwerke aus Oilskin bewunder ich, die sehen echt toll aus! Der Rucksack gefällt mir gut, die Details sind super gelungen, berichte doch mal wie deine Trageerfahrungen sind. LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  5. Sehr praktischer Rucksack mit der großen Klappe. Und Stoff, Gurtband und Zubehör sehen toll zusammen aus!
    Welchen Oilskin hast du denn benutzt? Hier gibt es ja versch. Qualitäten und ich kann mich einfach nicht entscheiden, welche ich für einen geplanten Parka kaufen soll.
    LG
    Natalie

    AntwortenLöschen

Schön dass du meinen Blog besucht ... Ich freue mich sehr über deinen Kommentar, deine Anregungen und Kritik.
Ich mache dich darauf aufmerksam, dass du mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst, dass du meine Datenschutzerklärung (https://euleimschlafanzug.blogspot.com/p/datenschutzerklarung.html) sowie die Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de) gelesen hast und akzeptierst.