Mittwoch, 15. Mai 2019

kreative Sommerzeit - kleiner Geldbeutel

[Werbung, da Markennennung]

Der Sommer lässt ja noch auf sich warten. Aber sollte er denn mal kommen, dann möchte ich vorbereitet sein. Die Linkparty "kreative Sommerzeit", die von Mai bis Juni auf den Blogs von 

Anette von Augensterns Welt
Sonja von The Crafting Café und Padermama
Marita von Handmade by Maritabw,
Ingrid vom Nähkäschtle,
Tante Jana von Zum Nähen in den Keller
und mir organisiert wird, hilft mir dabei. Immer Mittwochs findet ihr auf unseren Blogs sommerliche Anregungen und Ideen. 

Voll Vorfreude auf den ersten Freibadbesuch und die nächste Radtour zur Eisdiele habe ich mir einen kleinen Zweit-Geldbeutel genäht. Mein treuer Alltagsbegleiter ist immer noch mein Wildspitz, den ich tatsächlich schon über 3 Jahre im Einsatz habe. Ich bin auch noch immer sehr zufrieden damit. Da passt alles rein, was ich so an Karten, Ausweisen usw. mit mir rumtrage. Allerdings ist er mir manchmal einfach zu groß, wenn es reicht ein bisschen Kleingeld dabei zu haben, wie z.B. im Schwimmbad oder auf der Fahrradtour.
Im Netz gibt es viele Nähideen und Schnittmuster für kleine Geldbeutel, aber mich hat nichts so richtig überzeugt. Entweder waren sie zu klein, denn ein paar Kartenfächer für Ausweis und Führerschein wollte ich schon haben oder aber die Handhabung gefiel mir nicht. Nach langem Hin und Her habe ich jetzt den Wildspitz auf meine Bedürfnisse angepasst.



Die Nähanleitung enthält schon eine "kleine" Version, die ich noch einmal um 2cm gekürzt habe. 

Auch den "Innenbereich" habe ich stark reduziert. Es gibt nur 3 Kartenfächer, 

 

und ein kleines Steckfach in dem die Geldscheine verstaut werden können.


Für mehr hätte der Stoff, der noch ein Rest von meinem Oilskin-Rucksack war, nicht gereicht.
Das Münzgeld ist wie beim großen Wildspitz mit einem Reißverschluss gut gesichert.



Damit ich den Geldbeutel an dem Karabiner in meinem Rucksack befestigen  kann habe ich noch einen D-Ring eingenäht. 




Und zum Schluss noch der Größenvergleich. Er ist viel handlicher als der Große, braucht nicht so viel Platz in der Tasche, aber das nötigste passt immer noch gut rein. Als Zweit-Geldbeutel perfekt.



Da wird's doch bald Zeit für eine Radtour zur Eisdiele. Endlich! Worauf freut ihr euch im Sommer? Erzählt doch mal.


Liebe Grüße

Sandra



auf einen Blick:
Schnitt: Wildspitz (Freebook erhältlich bei Farbenmix)
Stoff: Oilskin von Snaply
linked@ kreative Sommerzeit

You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter

Kommentare:

  1. Wie schön, liebe Sandra, so ein Zweigeldbeutel ist immer eine gute Sache. Ich habe auch kleine Minibeutel, aber lange nicht so "sophisticated" wie deiner ist. ABer wenn ich mit dem RAd unterwegs bin oder im SChwimmbad nehme ich meist die absolute Notration mit - das ist dann meist nur Geld :-) Deine Version ist nicht nur praktischer, sondern auch noch superschön dazu! Ich mag auch den feingemusterten Innenstoff sehr! Gut umgesetzt. Ab damit nun zur Eisdiele! LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Der sieht super aus, liebe Sandra! Und manchmal ist es besser, die "schönen" Rest zu verwenden: der Oilskin wird sicher auch die Touren per Rad und einige Wasserspritzer aushalten!
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen

Schön dass du meinen Blog besucht ... Ich freue mich sehr über deinen Kommentar, deine Anregungen und Kritik.
Ich mache dich darauf aufmerksam, dass du mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst, dass du meine Datenschutzerklärung (https://euleimschlafanzug.blogspot.com/p/datenschutzerklarung.html) sowie die Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de) gelesen hast und akzeptierst.